Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Internet

  • Alle persönlichen Daten müssen gleichermaßen rechtlich geschützt werden. Persönlichen Daten erheben, verwenden und an Dritte weitergeben. Das geht nur wenn die Nutzerinnen und Nutzer einwilligen. Denn die Kombination von scheinbar belanglosen Daten erlaubt es, Persönlichkeitsprofile zu erstellen – oft ohne Wissen der Verbraucher.
  • Wir fordern das Recht auf einen diskriminierungsfreien und chancengleichen Zugang zu Netzen und Inhalten. Die Anbieter müssen alle Datenpakete ohne Bevorzugung oder Benachteiligung einzelner Dienste oder Inhalte übertragen.

Internet

Aktuelles

Dienstag, 14. Juli 2009
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Soziale Netzwerke mit mangelndem Fair-Play

Gegenstand der Verfahren sind Vertragsbedingungen und Datenschutzbestimmungen, die Nutzer benachteiligen und den Betreibern weitgehende Rechte einräumen. Die Betreiber müssten sicherstellen, dass Daten nur verwendet werden dürfen, wenn die Nutzer ausdrücklich einwilligen.
Freitag, 10. Juli 2009
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Online-Ticketkauf: Zusatzgebühren müssen für Verbraucher erkennbar sein

Verdeckte Sternchenhinweise reichen im Internet nicht aus. Werben Anbieter im Internet mit Preisangaben, so müssen Produkte auch für den angegebenen Preis online zu erwerben sein.
Donnerstag, 2. Juli 2009
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Bundesdatenschutzgesetz: Ein schwarzer Tag für die Verbraucher

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) wirft der Großen Koalition Versagen beim Thema Datenschutz vor. Datenschutznovelle morgen abschließend im Bundestag verabschiedet: Herbe Niederlage für Verbraucher und vzbv.