mobilitat.jpg

Mobilität & Reisen

Mobilität von morgen gestalten

Mobilität ist ein wichtiger Baustein für Energieeffizienz und Klimaschutz. Gute und verlässliche öffentliche Verkehrsangebote und der Umstieg auf CO2-freie nachhaltige Energiequellen im Autoverkehr sind entscheidend. Durch die Digitalisierung entstehen neue Chancen, Mobilität mit weniger Aufwand an Energie, Material und Kosten zu organisieren. Die Risiken für den Datenschutz, die aus dem zunehmenden Einsatz von digitalen Technologien folgen, müssen begrenzt werden.

Unsere Expert:innen zum Thema

Kontakt

Marion Jungbluth - Leiterin Team Mobilität und Reisen des Verbraucherzentrale Bundesverbands

Marion Jungbluth

Leiterin Team Mobilität und Reisen
info@vzbv.de +49 30 25800-0

Kontakt

Gregor Kolbe

Gregor Kolbe

Referent Team Mobilität und Reisen
info@vzbv.de +49 30 25800-0

Kontakt

Felix Methmann

Felix Methmann

Referent Team Mobilität und Reisen
info@vzbv.de +49 30 25800-0

Kontakt

Stephanie Weller

Stephanie Weller

Projektreferentin "Energieeffizienter Personenverkehr"
info@vzbv.de +49 30 25800-0

Alles zum Thema: Mobilität & Reisen

Themenseiten (7)
Frau tankt Diesel in ihr Fahrzeug

Quelle: Kzenon - Adobe Stock

Auto - klassische Antriebe

Benzin und Diesel werden trotz zunehmender Bedeutung der Elektromobilität noch für viele Jahre eine wichtige Rolle spielen. Verbraucher:innen müssen vor dem Fahrzeugkauf auf einfache Art erfahren können, wie effizient und sauber die Fahrzeuge sind und mit welchen Haltungskosten zur rechnen ist.

Mehr erfahren
Frau sitzt in einem autonom fahrenenden Auto.

Quelle: scharfsinn86 - Adobe Stock

Automatisiertes und vernetztes Fahren

Automatisierung und Vernetzung verändern den Mobilitätsalltag. Die technische Entwicklung geht aber oftmals an den Anforderungen der Menschen vorbei.

Mehr erfahren
Frau an Bushhaltestelle mit Smartphone

Quelle: gorynvd - Adobe Stock

Digitale Mobilität

Die Digitalisierung bietet enormes Potential für Verkehrsunternehmen und Verbraucher:innen. Apps, die möglichst alle Mobilitätsangebote integrieren, würden Verbraucher:innen den Zugang zu vielen kombinierbaren Fortbewegungsmitteln erleichtern.

Mehr erfahren
E-Auto Dan Race - fotolia.com

Quelle: Dan Race - fotolia.com

Elektromobilität

Die Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein der Verkehrswende. Es gibt jedoch noch Herausforderungen: Der Zugang zu Ladesäulen ist nicht immer einfach, die Preisgestaltung bleibt intransparent und Bezahlen kann kompliziert werden.

Mehr erfahren
Fahrender Zug im Bahnhof, Deutsche Bahn.

Quelle: istockphoto.com - ollo

ÖPNV

Der öffentliche Verkehr ist für Verbraucher:innen eine wichtige Säule ihrer individuellen Mobilität. Eine wirkliche Verkehrswende ist ohne die Stärkung des öffentlichen Verkehrs nicht machbar.

Mehr erfahren
Artikel (265)
Klimaschutz, Hände halten die Erde

Quelle: Valmedia - AdobeStock

20.09.2021

CO2-Bepreisung verbraucherfreundlicher gestalten

59 Prozent der Befragten unterstützen eine höhere CO2-Bepreisung, wenn die Einnahmen daraus vollständig an die Gesamtheit der privaten Verbraucher:innen zurückfließen. Sollte das Geld in den Staatshaushalt fließen, lehnt dagegen eine deutliche Mehrheit von 71 Prozent eine höhere CO2-Bepreisung ab. Das ergibt eine repräsentative Umfrage von Kantar im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv).
Zur Pressemeldung
Portrait vzbv Vorstand Klaus-Müller, Copyright: Gert Baumbach - vzbv

Quelle: Gert Baumbach - vzbv

16.09.2021

Kartenzahlung an allen E-Ladesäulen ermöglichen

Statement von Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands, zum Bezahlen an E-Ladesäulen.
Zur Pressemeldung
Frau mit Smartphone lädt ein elektrisch angetriebenes Auto

Quelle: scharsinn86 - Adobe Stock

10.09.2021

Verbrauchergerechte Pkw-Mobilität mit CO2-Grenzwerten

Batterieelektrische Autos sind in den kommenden Jahren und teils schon heute die günstigste Antriebsart. Um die ökonomischen und ökologischen Vorteile des E-Autos weiter auszubauen, sind die Verschärfung der europäischen CO2-Flottengrenzwerte und ein Verbrennerverbot ab dem Jahr 2035 notwendig. Gleichzeitig muss öffentliches Laden europaweit einfacher werden.
Zur Pressemeldung
Frau tankt Kraftstoff in ihr Auto. Foto: Alexander Lupin - fotolia.com

Quelle: Alexander Lupin - fotolia.com

01.09.2021

CO2-Preis auf Kraftstoffe: Einkommensschwache Haushalte entlasten

Der CO2-Preis auf Kraftstoffe belastet einkommensschwächere Haushalte zusätzlich. Gleichzeitig profitieren Haushalte mit hohem Einkommen von den beschlossenen Kompensationsmaßnahmen. Das ergibt ein Gutachten der Forschungsstätte evangelischer Studiengemeinschaft (FEST) und des Forums ökologisch-sozialer Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) zu den Verteilungswirkungen des CO2-Preises.
Zur Pressemeldung
mobilit bahn kzenon adobestock 194027782.jpeg

Quelle: Kzenon - AdobeStock.com

02.08.2021

Breites Verbändebündnis im Schienensektor

Eine grundlegende Reform des Systems Schiene hält ein breit aufgestelltes Bündnis aus dem Schienensektor jetzt für erforderlich. Die Bahnreform II sei keinesfalls eine Diskussion von vorgestern, sondern für heute, morgen und übermorgen.
Zur Pressemeldung
Dokumente (38)
Paar beim Autokauf

Quelle: littlewolf1989 - adobstock.com

10.09.2021

Faktenblatt zu E-Fuels

Sonne und Wind im Tank? Das gelingt durch synthetische Kraftstoffe – Power-to-Gas/Power-to-Liquid oder einfach nur E-Fuels genannt. In der Klimadebatte werden große Hoffnungen auf E-Fuels gesetzt. Aber auch wenn sie zukünftig helfen, klimaverträglich mit Schiff oder Flugzeug zu reisen: Beim Einsatz im Pkw sind für Verbraucher:innen viele Fragen offen.
Mehr erfahren
e-bike elektro fahrrad halfpoint adobestock 250060638.jpeg

Quelle: halfpoint - adobestrock.com

16.04.2021

Rückenwind für Klimaschutz mit langlebigen E-Bikes

Klimaverträglich unterwegs sein, Geld und klimaschädliche Gase einsparen, das ist möglich, wenn die Lebensdauer von E-Bikes verlängert wird. Der vzbv fordert gesetzliche Vorgaben für klimaverträgliche Mindestanforderungen an die Langlebigkeit, den Ressourcenschutz bei Elektrofahrrädern sowie Informationen über den Zustand des Akkus.

Mehr erfahren
e-bike elektro fahrrad halfpoint adobestock 250060638.jpeg

Quelle: halfpoint - adobestrock.com

19.03.2021

Klimaschutz durch ambitionierte Batterien-Verordnung

Der von der EU-Kommission vorgelegte Entwurf für eine Batterienverordnung enthält viele Verbesserungen. Doch er vzbv sieht unter anderem Batterien von Leichtfahrzeugen nicht ausreichend berücksichtigt. Aufgrund steigender Nachfrage und des Bedarfs an klimaverträglicher Mobilität müssen diese in der Verordnung stärker einbezogen werden.

Mehr erfahren
riopatuca - fotolia.com

Quelle: Riopatuca - AdobeStock

05.02.2021

Fahrerlose Mobilität, aber sicher

Das Bundesverkehrsministerium hat Referentenentwürfe vorgelegt, um das in der Koalitionsvereinbarung erklärte Ziel einen Gesetzesrahmen für autonomes Fahren zu schaffen, noch kurz vor Ende der Legislaturperiode auf den Weg zu bringen. Der vzbv hat dazu eine Stellungnahme veröffentlicht.

Mehr erfahren
Elektroauto lädt an Ladesäule

Quelle: Adobestock - Zabanski

05.01.2021

E-Mobilität: Einfaches Laden für alle ermöglichen

Die „Zweite Verordnung zur Änderung der Ladesäulenverordnung“ soll dafür sorgen, dass die Ladeinfrastruktur verbraucherfreundlicher wird. Der vzbv begrüßt den Entwurf in weiten Teilen, sieht jedoch Nachschärfungsbedarf bei verschiedenen Punkten.

Publikation ansehen
Urteile (96)
Copyright:  Nattawut Thammasak - AdobeStock

Quelle: Nattawut Thammasak - AdobeStock

14.05.2021

Beworbener Flugpreis darf keine begrenzten Sonderrabatte enthalten

Urteil vom 26.03.2021 | 05 O 184/19 | Landgericht Leipzig
Landgericht Leipzig gibt Klage des vzbv gegen irreführende Preisangaben auf billigflug.de statt. Anbieter von Flügen müssen auf der Buchungsseite stets den Endpreis für das Ticket angeben.
Urteil ansehen
Flugbuchung mit dem Handy, Quelle: Nattawut Thammasak - adobestock.com

Quelle: Nattawut Thammasak - adobestock.de

02.12.2020

Reiseabsage wegen Corona: TUI darf Erstattung des Reisepreises nicht erschweren

Urteil vom 02.12.2020

Es ist das erste Urteil im Rahmen der vzbv-Abmahnaktion wegen Ärger mir Reise-Erstattungen: Das Landgericht Hannover hat nach einer Klage des vzbv entschieden, dass TUI Deutschland es Kunden auf seiner Webseite nicht unangemessen erschweren darf, nach der Reiseabsage infolge der Corona-Pandemie Erstattungsansprüche geltend zu machen.

Urteil ansehen
Flugzeug auf dem Rollfeld

Quelle: Jürgen Fälchle - Adobe Stock

10.11.2020

Ryanair muss Gebühr für Währungsumrechnung offen ausweisen

Urteil vom 10.11.2020

Ryanair muss Zusatzkosten für eine Umrechnung des Ticketpreises von britischen Pfund in Euro künftig offen ausweisen. Das hat das Landgericht Berlin nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) entschieden. 

Urteil ansehen
Flugbuchung mit dem Handy, Quelle: Nattawut Thammasak - adobestock.com

Quelle: Nattawut Thammasak - adobestock.de

27.10.2020

Airline muss Steuern und Gebühren separat ausweisen

Urteil vom 27.10.2020

Fluggesellschaften müssen den Preis für das Flugticket zu Beginn der Buchung aufschlüsseln und neben dem Endpreis auch den reinen Flugpreis, Steuern, Flughafengebühren und weitere Entgelte ausweisen. Das hat das Kammergericht Berlin nach einer Klage des vzbv gegen EasyJet entschieden.

Urteil ansehen
reisen-flughafen-information-fotolia sergey furtaev 69918368.jpg

Quelle: Sergey Furtaev - Adobe Stock

15.05.2020

Airline darf keine Strafgebühr für Nichtantritt eines Fluges verlangen

Urteil vom 15.05.2020

Das Landgericht Frankfurt am Main hat den Fluggesellschaften KLM und Air France untersagt, Ticketzuschläge von 125 bis 3.000 Euro von Kunden zu verlangen, die ihre Flüge nicht vollständig oder nicht in der gebuchten Reihenfolge antreten. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hatte gegen die Strafgebühren geklagt.

Urteil ansehen
Videos & Grafiken (15)
Infografik: Checkliste Vergleich vzbv-Musterfeststellungsklage gegen VW
05.03.2020

Infografik: VW Vergleich - Checkliste

Mit dieser Checkliste können Verbraucherinnen und Verbraucher überprüfen, ob sie Ansprüche auf ein Vergleichsangebot haben.

Mehr erfahren
Infografik: Fahrplan Vergleich vzbv VW Musterfeststellungsklage
05.03.2020

Infografik: VW Vergleich - Fahrplan

Fahrplan zum Vergleich der vzbv-Musterfeststellungsklage gegen VW: So geht es jetzt weiter

Mehr erfahren
Infografik: Vergleichsergebnis vzbv-Musterfeststellungsklage gegen VW
05.03.2020

Infografik: Ergebnisse VW-Vergleichs

Vergleich der vzbv-Musterfeststellungsklage gegen VW: Das steckt drin für Verbraucher

Mehr erfahren
Pressefoto 4 Klaus Müller | Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband | Credit: vzbv - Gert Baumbach

Quelle: Gert Baumbach - vzbv

31.10.2018

Audio: Die Musterfeststellungsklage gegen VW

Der Verbraucherzentrale Bundesverband reicht in Kooperation mit dem ADAC am 1.November 2018 eine Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG ein. vzbv-Vorstand Klaus Müller hat die wichtigsten Fragen rund um die Musterfeststellungsklage in sendefähigen O-Tönen beantwortet.

Mehr erfahren
2018 meinen deutlich mehr Verbraucher als im Vorjahr, dass die Politik im Dieselskandal eher die Interessen der Autoindustrie vertritt, so eine Forsa-Umfrage im Auftrag des vzbv

Quelle: vzbv

10.09.2018

Dieselskandal: Schlechtes Zeugnis für Politik

Deutlich mehr Verbraucher als im Vorjahr meinen, dass die Politik im VW-Dieselskandal eher die Interessen der Automobilindustrie vertritt.

Mehr erfahren
Termine (5)
Klaus Müller - vzbv

Quelle: vzbv - Gert Baumbach

14.02.2020

Vergleichsverhandlungen zwischen dem vzbv und VW

vzbv-Vorstand Klaus Müller wird heute eine kurzes Presse-Statement (5 – 10 Minuten) zu den Vergleichsverhandlungen zwischen dem vzbv und VW abgeben. Ton- und Kameraaufnahmen sind möglich.

Termin ansehen
Fahrgemeinschaften Andrey Popov - Adobe Stock

Quelle: Andrey Popov - Adobe Stock

26.09.2019

Mobilität mit Mehrwert - Mit neuen Angeboten die öffentliche Mobilität von morgen gestalten

Busse und Bahnen sorgen dafür, dass auch Menschen ohne eigenes Auto am gesellschaftlichen Leben im Sinne der öffentlichen Daseinsvorsorge teilhaben können. Jedoch trägt der klassische ÖPNV mit seiner Linienbindung und festen Takten dem wachsenden Wunsch der Fahrgäste nach Flexibilität und Individualität immer weniger Rechnung. Neue Mobilitätsdienstleistungen können diese Lücke schließen.

Termin ansehen
key-visual auto.jpg

Quelle: vzbv

13.09.2018

#Dieselgate: Drei Jahre Abgasskandal und kein Ende?

Drei Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals steht fest, dass neben VW auch andere Hersteller manipuliert haben. Gemeinsam mit Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft will der vzbv diskutieren, welche Ursachen und Folgen der Abgasskandal aus Sicht der  Verbraucher hat und inwiefern weiterhin dringender politischer Handlungsbedarf besteht.

Termin ansehen
termine-vzbv raum11.jpg
12.09.2018

Pressekonferenz: Musterfeststellungsklage

Die Bundespressekonferenz lädt ein zur Pressekonferenz des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) zum Thema: „Software-Manipulation: Musterfeststellungsklage des vzbv in Kooperation mit dem ADAC“.

Termin ansehen
mobilitaet-automatisiertes-fahren-fotolia riopatuca 77835007.jpg

Quelle: riopatuca - fotolia.com

06.12.2016

Pressekonferenz: (Rechts-)Sicheres Fahren mit Autopilot

Der vzbv fordert Rechtssicherheit beim automatisierten Fahren und stellt in einer Pressekonferenz  am 6. Dezember um 10 Uhr ein aktuelles Gutachten zur Kontrolle der Daten beim Auto vor. Als Gesprächspartner steht u.a. Klaus Müller, Vorstand des vzbv, zur Verfügung.

Termin ansehen