Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
Logo Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Quelle: ITZ

Transparenz

Im Einsatz für die Verbraucherinnen und Verbraucher fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) Transparenz und Klarheit im Handeln der Anbieter. Außerdem setzen wir uns dafür ein, dass bei Gesetzgebungsprozessen nahvollziehbar ist, wie Gesetzentwürfe entstehen, wer daran mitarbeitet und welche Verbände angehört werden. Auch an unsere eigene Tätigkeit und die Transparenz unserer Kommunikation mit der Öffentlichkeit stellen wir hohe Ansprüche.

Der vzbv ist daher seit dem Jahr 2018 Mitglied in der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (ITZ). Wie bereits rund 1500 Organisationen sind auch wir überzeugt: Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft sagen, welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft - 10 Punkte für mehr Transparenz

Im Rahmen der Initiative wurden zehn grundlegende Punkte definiert, die jede zivilgesellschaftliche Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte. Spenderinnen und Spender, Medien und interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich damit einfach und schnell über die Finanzen, Aufgaben und Organisationsstruktur zivilgesellschaftlicher Organisationen informieren.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Organisationszielen

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

5. Tätigkeitsbericht

6. Personalstruktur

7. Angaben zur Mittelherkunft

8. Angaben zur Mittelverwendung

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

10. Namen von Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

Mehr Wissenswertes zur ITZ erfahren Sie hier.

Logo Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Quelle: ITZ

10 Punkte zur Arbeit des vzbv

Kurzprofil des Verbraucherzentrale Bundesverbands gemäß der Selbstverpflichtung im Rahmen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Mehr erfahren

Korruptionsprävention

Der vzbv als Dachverband der Verbraucherzentralen und mehr als 25 weiterer verbraucherpolitischer Verbände misst der Korruptionsprävention einen hohen Stellenwert bei. Daher wurde für den vzbv eine Ansprechperson für Korruptionsprävention bestellt.

Ansprechperson für Korruptionsprävention

Wenn Sie im Zusammenhang mit der Tätigkeit von Beschäftigten des vzbv Korruption vermuten oder Tatsachen kennen, die einen solchen Verdacht stützen, wenden Sie sich bitte an die Ansprechperson für Korruptionsprävention. Diese geht mit Ihren Angaben grundsätzlich vertraulich um und leitet die notwendigen Maßnahmen zur Aufklärung ein. Sollte sich ein Verdacht erhärten, kann der Vorstand des vzbv, die Personalabteilung und die Staatsanwaltschaft eingeschaltet werden.

Silvia Doll

Sachbearbeiterin im Team Personal und Organisation

Tel: +49 (30) 258 00-201

E-Mail: korruptionspraevention@vzbv.de