Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Energie

Verbraucherinnen und Verbraucher unterstützen die Energiewende, kritisieren aber die Umsetzung. Das liegt vor allem an den hohen Kosten: Satte 95 Prozent pro Jahr muss ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt heute mehr für Stromkosten ausgeben als noch zur Jahrtausendwende. Vor allem für Geringverdiener stellt das eine zunehmende Belastung dar. Wir setzen uns dafür ein, die Kosten der Energiewende zu begrenzen, gerecht zu verteilen und Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz zu fördern.

Energie

Aktuelles

Mittwoch, 25. Juli 2018
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Onlinemeldung

Mieterstrom: Der Erfolg bleibt aus

Vor einem Jahr trat das Mieterstromgesetz in Kraft. Seitdem können erstmalig auch Mieter und Wohnungseigentümer umweltfreundlich und kostengünstig vor Ort erzeugten Strom nutzen, etwa aus einer Solaranlage. Doch im ersten Jahr ist der erhoffte Erfolg ausgeblieben. Ein Bündnis von Verbänden...

Mittwoch, 14. März 2018
  • Themen
  • Energie
Termin

Pressekonferenz: Neustart für die Energiewende

Kinder im Dachfenster freuen sich über Solarzellen auf ihrem Haus

Verbraucherzentrale Bundesverband stellt Bilanz der Energieberatung der Verbraucherzentrale und energiepolitische Forderungen an die neue Bundesregierung vor: Kosten fair verteilen und Verbraucher besser beteiligen.

Freitag, 14. Oktober 2016
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Pressemitteilung

Energiewende verbraucherfreundlich gestalten

Die EEG-Umlage wird von derzeit 6,35 Cent auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde angehoben. Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands kritisiert, dass Verbraucher einen unverhältnismäßig hohen Anteil der Kosten an der Energiewende tragen.