Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
energie windrafd-frau-fotolia kzenon33739643.jpg

Quelle: kzenon - fotolia.com

Prosumenten

Um die Energiewende voranzubringen, muss mehr Teilhabe der Verbraucherinnen und Verbraucher ermöglicht werden. Die Energiewende ist seit jeher eine Bewegung von unten. Bis heute wird ein Großteil der Anlagen von einzelnen Prosumenten (gleichzeitig Konsumenten und Produzenten) oder kooperativ von Genossenschaften, Stadtwerken oder Eigentümergemeinschaften betrieben. Hinter einem Großteil der Windräder stehen Tausende von Eigentümern.

Die Teilhabemöglichkeiten für Prosumenten wurden jedoch immer mehr eingeschränkt. Die Änderung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) von einem sicheren Vergütungssystem zu Ausschreibungen hat sich besonders nachteilig ausgewirkt. Statt weitere Hindernisse brauchen wir Regelungen, mit denen wieder mehr Prosumenten im Sinne der EU-Erneuerbaren-Energien- Richtlinie aktiv an der Energiewende beteiligt werden.

Der vzbv fordert

  • bessere finanzielle Beteiligungsmöglichkeiten für Bewohner in der Nähe von Windkraftanlagen, z.B. durch regionale Stromtarife,
  • auskömmliche finanzielle Rahmenbedingungen für den Weiterbetrieb von Solaranlagen,
  • die Erleichterung des  Eigenverbrauchs,
  • attraktive Mieterstromangebote für die Bewohner von Mehrfamilienhäusern in den Städten,

die rechtlichen Rahmenbedingungen für Erzeuger-Verbrauchergemeinschaften zu verbessern.

Alles zum Thema: Prosumenten

Artikel (3)
Energiewende were - AdobeStock

Quelle: were - fotolia.de

18.09.2020

Erneuerbare-Energien-Gesetz für Verbraucher nachbessern

Für die Erreichung der deutschen und europäischen Klimaziele ist neben dem Energiesparen der Ausbau der erneuerbaren Energien entscheidend. Für den vzbv bilden Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Bezahlbarkeit und Teilhabe die Leitlinien für die verbraucherpolitische Bewertung des Ausbaus der erneuerbaren Energien.

Zur Pressemeldung
energie smartmeter christiandelbert fotolia 94649110 s.jpg

Quelle: Christian Delbert - AdobeStock

19.12.2019

Der Smart Meter kommt

Im Januar 2020 soll der Pflichteinbau der neuen intelligenten Messsysteme, sogenannter Smart Meter, beginnen. Für Haushalte mit hohem Stromverbrauch und für Haushalte mit eigener Stromerzeugung ist die Umrüstung verpflichtend. Der vzbv sieht das kritisch. Es ist zu befürchten, dass Verbraucher auf Zusatzkosten sitzen bleiben.

Zur Pressemeldung
zp vzbv mueller 2015 006.jpg
07.11.2016

Prosumenten fördern: Verbrauchern aktive Teilhabe an der Energiewende eröffnen

Die EU-Kommission will bis Jahresende einen Vorschlag zur Neugestaltung des EU-Energiebinnenmarktes vorlegen. Klaus Müller, Vorstand des vzbv, spricht sich dafür aus, bessere Bedingungen für Verbraucher zu schaffen, sich als Prosumenten aktiv an der Energiewende zu beteiligen.

Zur Pressemeldung
Dokumente (2)
Energiewende were - AdobeStock

Quelle: were - fotolia.de

18.09.2020

Erneuerbare-Energien-Gesetz für Verbraucher nachbessern

Für die Erreichung der deutschen und europäischen Klimaziele ist neben dem Energiesparen der Ausbau der erneuerbaren Energien entscheidend. Für den vzbv bilden Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Bezahlbarkeit und Teilhabe die Leitlinien für die verbraucherpolitische Bewertung des Ausbaus der erneuerbaren Energien.

Zur Pressemeldung
misterQM - photocase.de

Quelle: mister q - photocase.de

23.02.2017

Verbraucher in den Mittelpunkt der Energiewende stellen

Die EU-Kommission hat in ihrem „Winterpaket“ Ende des vergangenen Jahres ihre Pläne zur Neuordnung des europäischen Energiemarktes vorgestellt. Der vzbv begrüßt grundsätzlich die darin enthaltenen Ansätze, macht aber in vier ausführlichen Stellungnahmen auch den erheblichen Nachbesserungsbedarf an den Vorschlägen deutlich.

Mehr erfahren
Termine (1)
Energieversorgung für Verbraucher sichern: Nachhaltig, fair, partizipativ

Quelle: Bilderstoeckchen - fotolia.com

04.05.2017

Berliner Energietage

Gebäudesanierung, Eigenerzeugung, Finanzierung der EEG-Umlage: Verbraucher spielen bei der Energiewende eine wichtige Rolle. Die Aufgabe der Politik ist es, für Akzeptanz, Chancengleichheit und Fairness zu sorgen.

Termin ansehen

Unsere Experten und Ansprechpartner zum Thema

Ansprechpartner

Telefon-Icon

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Ansprechpartner

Thomas Engelke - Leiter Team Energie und Bauen des Verbraucherzentrale Bundesverbands

Thomas Engelke

Leiter Team Energie und Bauen
info@vzbv.de +49 30 25800-0