Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Verbraucherbildung

Auch Verbraucherinnen und Verbraucher müssen durch neue Bildungsangebote besser für den Konsumalltag gerüstet werden. Am besten fängt man damit bei Kindern und Jugendlichen an: Verbraucherbildung bedeutet, theoretisches und angewandtes Alltagswissen zu vermitteln, um Licht in den immer dichteren Konsum-, Medien und Finanzdschungel zu bringen. Das gelingt am ehesten, wenn diese Themen zum unverzichtbaren Bestandteil des schulischen Unterrichts werden.

Verbraucherbildung

Aktuelles

Dienstag, 28. August 2012
  • Themen
  • Verbraucherbildung
Onlinemeldung

Stiftung fördert Projekte für mehr Verbraucherbildung

Die zweite Ausschreibung der Deutschen Stiftung Verbraucherschutz in diesem Jahr legt den Schwerpunkt auf Projekte im Bereich der Verbraucherbildung. Bewerben können sich Verbraucherzentralen und Mitgliedsverbände des vzbv. Die Bewerbungsfrist endet am 18. Oktober 2012....

Freitag, 10. August 2012
  • Themen
  • Verbraucherbildung
Onlinemeldung

Gemeinsam Verbraucherbildung stärken

Vom Handyvertrag, über Wissen zu Umweltschutz und Sicherheit im Internet bis hin zu gesunder Ernährung bestehen große Defizite in der Konsumkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz engagiert sich deshalb für eine bessere Verankerung der Verbraucherbildung...

Mittwoch, 13. Juni 2012
  • Archiv
  • Verbraucherpolitik
  • Themen
  • Verbraucherbildung
  • Archiv
  • Meldungen
Onlinemeldung

Konsumkompetenz für alle

Junge Menschen benötigen heute mehr denn je Orientierungswissen und Handlungskompetenzen im alltäglichen Leben. Deshalb setzt sich der vzbv für die Stärkung der Konsum- und Alltagskompetenzen von Kindern und Jugendlichen vor allem an allgemeinbildenden Schulen ein.

Donnerstag, 10. Mai 2012
  • Archiv
  • Verbraucherpolitik
  • Themen
  • Verbraucherbildung
  • Archiv
  • Meldungen
Onlinemeldung

220 Materialen für den Schulunterricht bewertet

Unabhängige Experten stellen fest: Unterrichtsmaterialien von Wirtschaftsunternehmen oder wirtschaftsnahen Institutionen weisen signifikant mehr Defizite auf als solche Materialien, die von Institutionen der öffentlichen Hand oder nicht kommerziellen Interessensverbände erstellt wurden.

Montag, 12. März 2012
  • Themen
  • Verbraucherbildung
Onlinemeldung

Verbraucher gemeinsam stärken

In der Marktgesellschaft verändern sich die Anforderungen an Verbraucheraufklärung, Verbraucherinformation, Verbraucherberatung, Interessenvertretung, Marktbeobachtung und Rechtsdurchsetzung laufend. Um diesen Ansprüchen nachkommen zu können, hat der Verbraucherzentrale Bundesverband die...

Dienstag, 28. Februar 2012
  • Archiv
  • Verbraucherpolitik
  • Themen
  • Verbraucherbildung
  • Archiv
  • Meldungen
Onlinemeldung

Zweite Netzwerkkonferenz im Mai 2012 in Berlin

Zweite Netzwerkkonferenz "Verbraucherbildung - Konsumkompetenz stärken" - eine gemeinsame Tagung des Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucher­schutz (BMELV) mit dem vzbv am 8. Mai 2012 in Berlin