Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Internet

  • Alle persönlichen Daten müssen gleichermaßen rechtlich geschützt werden. Persönlichen Daten erheben, verwenden und an Dritte weitergeben. Das geht nur wenn die Nutzerinnen und Nutzer einwilligen. Denn die Kombination von scheinbar belanglosen Daten erlaubt es, Persönlichkeitsprofile zu erstellen – oft ohne Wissen der Verbraucher.
  • Wir fordern das Recht auf einen diskriminierungsfreien und chancengleichen Zugang zu Netzen und Inhalten. Die Anbieter müssen alle Datenpakete ohne Bevorzugung oder Benachteiligung einzelner Dienste oder Inhalte übertragen.

Internet

Aktuelles

Donnerstag, 26. August 2010
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Ein Jahr Surfer-haben-Rechte.de

Besser verstehen, was online passiert. Besser wissen, was Anbieter und Nutzer dürfen. Vor einem Jahr startete der vzbv mit Unterstützung des Bundesministeriums für Verbraucherschutz das Portal www.surfer-haben-rechte.de, um Internetnutzer mit ihren...
Freitag, 20. August 2010
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Verbraucher nehmen Datenschutz ernst

Verbraucher wollen wissen, welche persönlichen Informationen bei Auskunfteien vorliegen. Bereits eine halbe Million Verbraucher haben bei der Schufa von dem Recht auf kostenlose Selbstauskunft Gebrauch gemacht haben. Für den vzbv alarmierend: Ein Drittel der Verbraucher, die bei der Schufa anrufen...
Freitag, 13. August 2010
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Google Street View

In der Debatte um den Start von Google Steet View appelliert der vzbv an die Politik, rasch klare Bedingungen für derartige Dienste zu schaffen. So müsse unter anderem ein Recht auf Widerspruch gesetzlich verankert werden.
Donnerstag, 12. August 2010
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Kostenfallen: Bunderegierung, Bundesländer und Staatsanwaltschaften sind gefordert

Im Kampf gegen Kostenfallen im Internet hat der vzbv weitere Erfolge verzeichnen können. Die Betreiber der Seiten "Outlets.de" und "Onlinedownloaden.de" wurden mangels Kostentransparenz zur Unterlassung verurteilt. Doch die Urteile sind nicht mehr als Nadelstiche gegen die Online-Plage.