Skip to content Skip to navigation

Pressemitteilungen

Meldungen filtern

Pressemitteilungen

19.10.2017
Pressemitteilung

ePrivacy-Verordnung: Bei Datenschutz und Verschlüsselungspflichten auf dem richtigen Weg

Statement von Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), zum Bericht zur ePrivacy-Verordnung des federführenden Ausschusses im Europaparlament.

07.08.2017
Pressemitteilung

EU-Roaming nur auf Abruf

Telefonieren, SMS schreiben und surfen kostet seit dem 15. Juni 2017 im EU-Ausland so viel wie zu Hause. Die O2-Kunden des Telekommunikationsunternehmens Telefonica sollen von dem Wegfall aber erst dann profitieren dürfen, wenn sie zuvor eine SMS an ihren Anbieter schicken. Diese Vorgehensweise will der vzbv nun gerichtlich untersagen lassen.

09.06.2017
Pressemitteilung

EU muss Verbraucherrecht verbessern

Wie zeitgemäß und effizient ist das EU-Verbraucherrecht? Das hat die Europäische Kommission im Rahmen des REFIT-Prozesses unter die Lupe genommen, um zu ermitteln, wo Reformen nötig sind. Denn es gibt Unsicherheit und auch Unzufriedenheit, wie eine repräsentative Umfrage von Mindline Media im Auftrag des vzbv zeigt.

08.06.2017
Pressemitteilung

Sommerurlaub ohne Roaminggebühren

Zehn Jahre lang hat sich der vzbv für den Wegfall von Roaming-Gebühren eingesetzt. Ab 15. Juni 2017 gilt endlich: "Roam like at home" - das Handy kann im EU-Ausland nun fast wie zu Hause genutzt werden. Das ist ein großer Fortschritt für Verbraucher in der EU.

14.03.2017
Pressemitteilung

Brexit: Großbritannien will gehen, Verbraucherschutz muss bleiben

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und der europäische Verbraucherverband (BEUC) fordern Transparenz und Sicherstellung von Verbraucherrechten in den EU-Austrittsverhandlungen Großbritanniens. Die FAQ des vzbv klären die wichtigsten Fragen rund um den Einfluss des Austritts auf Verbraucher.

14.02.2017
Pressemitteilung

CETA: Verbraucherrechte nicht ausreichend verankert

Am 15. Februar 2017 entscheidet das Europäische Parlament über das europäisch-kanadische Handelsabkommen CETA. Der vzbv kritisiert, dass das Abkommen keine konkreten Vorteile für Verbraucher beinhaltet. Eine verbraucherfreundliche Regulierung müsse sichergestellt und in den Zielbestimmungen verankert werden.