Skip to content Skip to navigation

Rechtsdurchsetzung

Kaum ein Konsument hat die finanziellen Mittel oder die Zeit, um einen langwierigen und kostspieligen Rechtsstreit wegen einer mangelhaften Ware oder Dienstleistung zu führen. Deshalb bleiben Verbraucherrechte oftmals ohne durchschlagenden Erfolg – es bedarf erst eines Klägers, der geltenden Bestimmungen vor Gericht zur Durchsetzung verhilft. Diese Aufgabe übernimmt der vzbv als eine der klagebefugten Institutionen in Deutschland. Auch wenn sich der einzelne Verbraucher kaum wehren kann – 80 Millionen Verbraucher können es.

Rechtsdurchsetzung

Meldungen filtern

Unsere Themen

Aktuelles

Donnerstag, 5. Oktober 2017
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
  • Themen
  • Vorstand
Pressemitteilung

BGH: Tabakwerbeverbot gilt auch im Internet

Quelle: Gina Sanders - Fotolia.com

Das Werbeverbot für Tabakwaren gilt auch für Internetseiten, die der Unternehmensdarstellung dienen und auf denen keine Tabakerzeugnisse verkauft werden. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) nach einer Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die Pöschl Tabak GmbH & Co. KG...

Mittwoch, 20. September 2017
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
Onlinemeldung

Musterfeststellungsklage: Eine für alle

Quelle: drubig-photo - Fotolia.com

Die Musterfeststellungsklage ist in aller Munde. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat ein Kurzpapier mit den wichtigsten Fakten zur Musterfeststellungsklage veröffentlicht und wird die Einführung auch von der neuen Bundesregierung mit Nachdruck fordern.

Donnerstag, 14. September 2017
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Vorstand
Pressemitteilung

Die Musterfeststellungsklage muss kommen

Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands

Auf die Einführung einer Musterfeststellungsklage konnte sich die Große Koalition nicht verständigen. Warum der vzbv die Einführung einer Musterklage auch von einer neuen Bundesregierung mit Nachdruck fordern wird, erläutert Klaus Müller, Vorstand des vzbv.

Montag, 28. September 2015
  • Archiv
  • Verbraucherpolitik
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Archiv
  • Meldungen
Dokument

Recht durchsetzen, Verbraucher stärken

Die kollektive Durchsetzung von Verbraucherrechten ist seit Jahrzehnten Herzstück des Verbraucherschutzes. Mit mehr als tausend Verfahren jährlich stärken der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und die Verbraucherzentralen der Bundesländer die Rechte der Verbraucher. Aktualisierte...

Dienstag, 18. Februar 2014
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Archiv
  • Vertragsrecht
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Schnelle Leitung, zu lange Vertragslaufzeit

Ein Kabelnetzbetreiber darf Grundstückseigentümer nicht 27 Jahre lang an einen Vertrag für den Anschluss ans Glasfasernetz binden. Ein derart langer Kündigungsausschluss benachteilige den Grundstückseigentümer unangemessen, entschied das Landgericht Leipzig nach einer Klage des vzbv gegen die "eins...
Dienstag, 3. Juli 2012
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Telekommunikation
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Nicht-Telefonieren darf nichts kosten

2 U 12/11, Schleswig-Holsteinisches OLG vom 03.07.2012
Wer mit seinem Handy weder telefoniert noch SMS schreibt, darf dafür nicht zur Kasse gebeten werden. Mit dieser Entscheidung bestätigte das Schleswig-Holsteinische OLG das Urteil des Landgerichts Kiel vom 29.11.2011 gegen mobilcom-...

Mittwoch, 1. Februar 2012
  • Archiv
  • Verbraucherpolitik
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Archiv
  • Dokumente
Dokument

Alternative Streitbeilegung in der EU

Die Europäische Kommission hat zwei Legislativvorschläge zur alternativen Streitbeilegung vorgelegt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat dazu Stellung genommen.

Donnerstag, 29. Dezember 2011
  • Archiv
  • Verbraucherpolitik
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Archiv
  • Meldungen
Onlinemeldung

Schluss mit Kostenfallen im Internet

Der vzbv kämpft gegen sogenannte Abofallen im Internet. Die Anbieter dieser Websites verdienen viel Geld mit Kunden, die davon ausgehen, ein kostenloses Angebot in Anspruch zu nehmen. Dabei ist eine einfache Lösung denkbar: Die Button-Lösung.