Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Geldanlage

  • Provisionen verbieten: Finanzempfehlungen sind sehr oft fehlerhaft bis falsch, da Berater auf Provisionen angewiesen sind und einem Interessenkonflikt unterliegen.
  • Die Aufsicht über alle Finanzvermittler muss bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zusammengeführt werden.

Geldanlage

Aktuelles

Seiten

13 Einträge
Donnerstag, 19. September 2013
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Kein Schadensersatz bei „Tauschempfehlung“ der Bank für Wertpapiere

Urteil des OLG Schleswig vom 19.09.2013 (5 U 34/13)
Die Umschichtungsempfehlung im Rahmen einer Anlageberatung stellt an die beratende Bank keine gesteigerten Beratungspflichten.

 

 ...

Donnerstag, 19. September 2013
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Keine Kostenausgleichsvereinbarung zwischen Kunde und Versicherer im „Nettopolicenmodell“

Urteil des OLG Karlsruhe vom 19.09.2013 (12 U 85/13)
Eine Kostenausgleichsvereinbarung bei einer Nettopolice kann durch Umgehung gegen ein gesetzliches Verbot verstoßen und daher nichtig sein.

Freitag, 26. Juli 2013
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Kein „Entgangener Gewinn“ ohne Plausibilitätsprüfung

Urteil des OLG Frankfurt a.M. vom 26.07.2013 (23 U 165/12)
Bei fehlerhafter Anlageberatung kann der Anleger entgangenen Gewinn nur dann beanspruchen, wenn seine Anlageform tatsächlich Gewinn abgeworfen hätte.

Dienstag, 23. Juli 2013
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Sparkassentochter haftet wegen fehlerhafter Anlageberatung (VIP Medienfonds 4)

Urteil des OLG Hamm vom 23.07.2013 (34 U 53/10)
Berät die Tochtergesellschaft einer Sparkasse einen Anleger unter Zuhilfenahme eines für sie erkennbar fehlerhaften Anlageprospekts und klärt über diese Prospektmängel nicht auf, schuldet sie dem Kunden Schadensersatz für die fehlgeschlagene...

Dienstag, 16. Juli 2013
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Offen ausgewiesene Vertriebsprovisionen als aufklärungspflichtige Rückvergütungen

Urteil des BGH vom 16.07.2013 (XI ZR 363/11)
Es handelt sich auch dann um aufklärungspflichtige Rückvergütungen, wenn diese nicht aus einem Agio oder aus Verwaltungsgebühren, sondern aus offen im Prospekt ausgewiesenen Vertriebskosten wie beispielsweise den „Eigenkapitalbeschaffungskosten“...
Dienstag, 19. März 2013
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Keine Bankhaftung für treuwidriges Verhalten des Kapitalanlegers

Beschluss des BGH vom 19.03.2013 ( XI ZR 46/11)
Ein Kapitalanleger, der zusammen mit seinem Kreditvermittler dem Kreditgeber die Verwendung des Darlehensbetrages verschwiegen hat, kann sich nicht darauf berufen, dass der Kreditgeber einen Wissensvorsprung über die Kapitalanlage gehabt habe,...
Donnerstag, 14. März 2013
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Anlageberatungsfirmen haften bei kriminellen Geschäften ihrer Vermittler

Urteil des BGH vom 14.03.2013 (III ZR 296/11)
Anlagberatungsfirmen müssen grundsätzlich die Eignung ihrer Vermittler oder Berater durch ein vorgelegtes Führungszeugnis prüfen. Personen, die wegen Vermögensstraftaten rechtskräftig verurteilt worden sind, ist die Eignung für derartige...

Dienstag, 12. März 2013
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Schiffsfonds: Keine Rückforderung gewinnunabhängiger Auszahlungen ohne vertragliche Vereinbarung

Urteil des BGH vom 12.03.2013 (II ZR 73/11; siehe auch II ZR 74/11)
Der Rückzahlungsanspruch eines Schiffsfonds gegenüber dem Anleger entstehe nicht schon dann, wenn ungedeckte Auszahlungen an diesen vorgenommen würden, sondern nur dann, wenn der Gesellschaftsvertrag diese mögliche...

Donnerstag, 28. Februar 2013
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Sittenwidrige Kapitalanlage

Urteil des LG Frankfurt a.M. vom 28.02.2013 (2-10 O 265/12)
Eine Kapitalanlage, deren Rendite vom frühen Tod anderer Menschen abhängt, ist sittenwidrig.
Dienstag, 26. Februar 2013
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Verjährungsfrist ist unabhängig von der Kenntnis der Kick-Back-Höhe

Urteil des BGH vom 26.02.2013 (XI ZR 498/11)
Die Kenntnis der tatsächlichen Rückvergütungshöhe (Kick-Back) ist für den Beginn der Verjährungsfrist für Schadensersatzansprüche wegen verschwiegener Rückvergütungen nicht relevant, wenn der Anleger Kenntnis davon hat, dass die beratende Bank...

Seiten

13 Einträge