Datum: 05.05.2021

Einladung zur Aktion: Stoppt die Riester-Rente

Wann: Dienstag, 11. Mai 2021, 10:30 bis 12:00 Uhr
Wo: Fototermin und Interviews beim Bundeskanzleramt (Haupteingang)

Logo der Aktion "Stoppt die Riester-Rente - Sonst sehen wir alt aus!"

Quelle: Photothek

Der Bund der Versicherten (BdV), die Bürgerbewegung Finanzwende und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) laden gemeinsam ein zu Fototermin und Interviews zur Aktion

Stoppt die Riester-Rente – sonst sehen wir alt aus!

Vor 20 Jahren wurde der Weg freigemacht für die Riester-Rente. Verbraucherinnen und Verbraucher sollen seitdem ergänzend für das Alter vorsorgen und erhalten dafür staatliche Zuschüsse. Von denen profitieren wegen der hohen Kosten der Riester-Rente jedoch nicht vorrangig die Verbraucherinnen und Verbraucher, sondern die Versicherungsunternehmen und deren Vertriebe. Eine Verbraucherallianz – Bund der Versicherten, Bürgerbewegung Finanzwende und Verbraucherzentrale Bundesverband – tritt dafür ein, dass die Riester-Vorsorge beendet und damit der Weg frei wird für einen grundlegenden Neuanfang.

Die Kampagne richtet sich an die Kanzlerkandidatin und -kandidaten mit dem Ziel, die Altersvorsorge neu aufzustellen. Die Riester-Rente ist trotz zahlreicher Reformversuche gescheitert. Im Rahmen einer Aktion vor dem Bundeskanzleramt werden die drei Organisationen vor gestalteten Plakaten der Kandidierenden ihre Forderung auch bildlich zum Ausdruck bringen.   

Wann:
Dienstag, 11. Mai 2021, 10:30 Uhr

Wo:
Fototermin und Interviews beim
Bundeskanzleramt (Haupteingang)
Annemarie-Renger Straße
10557 Berlin

Wer:
Axel Kleinlein, Vorstand Bund der Versicherten

Gerhard Schick, Vorstand Bürgerbewegung Finanzwende

Klaus Müller, Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband 

Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen. Ton- und Kameraaufnahmen sind möglich.

Ansprechpartner

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Ansprechpartner

Bund der Versicherten

Bianca Boss, Pressesprecherin
presse@bundderversicherten.de +49 171 1057617

Ansprechpartner

Finanzwende

Julian Merzbacher, Pressesprecher
presse@finanzwende.de +49 160 92981855