Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Publikationen/Faktenblätter

Publikationen

Seiten

12 Einträge
30.10.2012
Onlinemeldung

Pflegereform und „Pflege-Bahr"

Die Pflegereform bringt Leistungsverbesserungen für Demenzkranke und fördert ambulante Betreuungsleistungen. Auch die Pflegepersonen erhalten bessere Unterstützung. Die zukunftsfähige Finanzierung der Pflegeversicherung ist allerdings nicht ansatzweise sichergestellt.

22.06.2012
Dokument

Stellungnahme zum "Pflege-Bahr"

Am 25.06.2012 findet im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages eine öffentliche Anhörung zum sogenannten "Pflege-Bahr" statt. Nach Einschätzung des vzbv führt die Förderung der freiwilligen Risikovorsorge nicht zu einer nachhaltigen Finanzierung der Pflegereform.

21.06.2012
Pressemitteilung

Energiewende für Verbraucher gestalten

Effizient, gerecht und transparent muss die Energiewende sein, damit noch mehr Verbraucher sie akzeptieren. Ein Fünf-Punkte-Plan des vzbv listet auf, was zu tun ist, damit der Nutzen der Energiewende bei den Verbrauchern ankommt.

14.02.2012
Onlinemeldung

vzbv beteiligt sich am „Bündnis für Gute Pflege“

Um die Zukunft der Pflege älterer Menschen ist es in Deutschland nicht gut bestellt. Deshalb haben sich 14 Akteure zu dem Bündnis für gute Pflege zusammengeschlossen. Gemeinsam fordern die Bündnispartner „Perspektiven für eine bessere Pflege“ in Deutschland.

13.02.2012
Pressemitteilung

Pflegereform ohne tragfähige Finanzierung

Als halbherzig und unzureichend bewertet der vzbv den Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministeriums zur Pflegereform: Demenzkranke bleiben unzureichend versorgt und die Finanzierung steht auf wackeligen Füßen.

03.01.2012
Dokument

Pflegefall Pflegeversicherung

Derzeit sind etwa 2,4 Millionen Menschen pflegebedürftig. Die Demenz-Kranken darunter bekommen derzeit nur unzureichende Leistungen aus der Pflegeversicherung. Deshalb ist bei der Reform entscheidend, wie der Begriff pflegebedürftig genau definiert wird. Und wie Pflege in Zukunft finanziert werden kann.

03.01.2012
Onlinemeldung

Auf schwachen Füßen

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Diese erfreuliche Entwicklung hat auch zur Folge, dass es immer mehr pflegebedürftige Menschen gibt. 1995 wurde deshalb die Soziale Pflegeversicherung (SPV) gesetzlich verpflichtend eingeführt. Doch sie steht finanziell auf schwachen Füßen, die Pflegesituation ist für viele Betroffene schwierig.

03.01.2012
Onlinemeldung

Verwirrung für den größten Pflegedienst der Nation

Pflege ist in Deutschland größtenteils Privatsache: Die meisten Pflegebedürftigen werden von ihren Angehörigen zu Hause versorgt. Neue Gesetze zur Pflegezeit sorgen bei den Angehörigen für Verwirrung.

03.01.2012
Onlinemeldung

Verbesserungen für Demenzkranke – Vorsorge stärken

Mehr Beratung für pflegende Angehörige und einen neuen Begriff von Pflegebedürftigkeit will Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr einführen. Wie er darüber hinaus mehr Anreize für die private Pflegevorsorge schaffen will, erklärt er im Gastkommentar der vpk.

03.01.2012
Onlinemeldung

Pflegefall Pflegeversicherung

Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr hat im November 2011 ein Eckpunktepapier zur Pflegereform vorgelegt. Die Vorschläge darin findet Gerd Billen, Vorstand des vzbv, noch nicht überzeugend.

Seiten

12 Einträge