Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Medien

  • Der Umgang mit digitalen Gütern muss vereinfacht und die Verfügbarkeit verbessert werden. Verständliche und zeitgemäße Standards für die digitale Welt sind überfällig. Ziel muss eine Balance zwischen den Interessen von Urhebern, Rechteinhabern und Nutzern sein.    
  • Medienangebote müssen zu fairen Preisen und transparenten Bedingungen nutzbar sein. Verbraucherfreundliche Markt- und Aufsichtsstrukturen sind der Schlüssel dazu.

Medien

Aktuelles

Donnerstag, 28. Mai 2015
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Medien
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Sky darf Kunden nicht für unverschuldeten Missbrauch haften lassen

LG München I vom 28.05.2015 (12 O 2205/15)

Der Pay-TV-Sender Sky Deutschland darf Kunden nicht unabhängig vom Verschulden für einen missbräuchlichen Abruf kostenpflichtiger Zusatzangebote haften lassen. Das hat das Landegericht München I nach einer Klage des Verbraucherzentrale...

Freitag, 22. Mai 2015
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Medien
Dokument

E-Books bei Nutzungsrechten mit gedruckten Büchern gleichstellen

Die Buchpreisbindung soll per Gesetz auf elektronische Bücher erweitert werden. Doch diese Erweiterung des Buchpreisbindungsgesetzes ist aus Sicht des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) nicht zielführend. Insbesondere fehlen gesetzliche Regeln, die die Nutzungsmöglichkeiten von E-Books...