Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
internet_globus-istockphoto-enot-poloskun.jpg

Quelle: Enot Poloskun - fotolia.com

Datenmaut

Das Internet besteht im Kern aus vielen einzelnen Netzen, die sich frei und global zusammenschalten. Es gibt keine zentrale Verwaltung oder Koordination des Internets, die vorschreibt, wie und wo Verbindungen entstehen. So entsteht und wächst das Internet global und ohne Grenzen.

Teile der Telekommunikationsindustrie versuchen in regelmäßigen Abständen, dieses System zu brechen. Sie fordern eine gesetzlich festgeschriebene Gebühr, die Inhalteanbieter wie Google, der öffentliche Rundfunk oder andere Streaming-Dienste an die Telekommunikationsunternehmen zahlen sollen. Mit einer solchen Netzgebühr oder Datenmaut würden Telekommunikationsanbieter im extremsten Fall entscheiden können, welche Inhalte zu Verbraucher:innen durchgeleitet werden. Sie würden zu Gatekeepern des Internets werden. Zudem würden sie doppelt für den Aufbau und Erhalt der digitalen Infrastruktur kassieren – denn Verbraucher:innen zahlen bereits in Form ihrer Anschlussgebühren.

Um Wettbewerbsverzerrungen zu vermeiden, die Angebotsvielfalt und ein bezahlbares Preis-Leistungs-Verhältnis digitaler Dienste für Verbraucher:innen zu wahren und um die Netzneutralität zu schützen, setzt sich der vzbv dafür ein, dass keine Datenmaut eingeführt wird.

Der vzbv fordert

  • Keine Netzgebühren oder Datenmaut für Inhalteanbieter
  • Keine Mehrkosten für Verbraucher:innen
  • Die Netzneutralität muss gewahrt bleiben
  • Verbesserung bestimmter Rahmenbedingungen beim Breitbandausbau wie effiziente Förderung, Vergrößerung der Baukapazitäten und Nutzung neuer Verlegetechniken

Weitere Informationen

Downloads

Datenmaut schadet Verbraucher:innen | Stellungnahme des vzbv | Mai 2023

Stellungnahme zur Sondierungskonsultation der Europäischen Kommission über die „Zukunft des elektronischen Kommunikationssektors und seiner Infrastruktur“ | Mai 2023

Ansehen
PDF | 228.77 KB

Gefährdung des offenen und freien Internets

Erste Positionierung zur möglichen Einführung des Sending-Party-Pays Modells | August 2022

Ansehen
PDF | 565.58 KB

Alles zum Thema: Datenmaut

Artikel (4)
Dokumente (2)

Datenmaut schadet Verbraucher:innen | Stellungnahme des vzbv | Mai 2023

Stellungnahme zur Sondierungskonsultation der Europäischen Kommission über die „Zukunft des elektronischen Kommunikationssektors und seiner Infrastruktur“ | Mai 2023

Ansehen
PDF | 228.77 KB
International IP Enforcement Summit Berlin 2017 | Rede von Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) | Juni 2017

International IP Enforcement Summit Berlin 2017 | Rede von Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) | Juni 2017

Ansehen
PDF | 286.76 KB

Unsere Expert:innen zum Thema

Kontakt

Icon für Kontakt für Verbraucher

Service für Verbraucher:innen

Was suchen Sie? Wählen Sie eine passende Option:

Kontakt

Telefon-Icon

Pressestelle

Service für Journalist:innen

presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Kontakt

lina-ehrig-presse-vzbv_1_von_1.jpg

Lina Ehrig

Leiterin Team Digitales und Medien

info@vzbv.de +49 30 258 00-0

Kontakt

susanne-blohm-presse-vzbv-baumbach.jpg

Susanne Blohm

Referentin Team Digitales und Medien

info@vzbv.de +49 30 25800-0

Verwandte Themen