Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
Skeptische Mobilfunk-Nutzerin

Quelle: hbrh - fotolia.com

Mobilfunk

Eine funktionierende Mobilfunkversorgung gehört zu den Grundpfeilern der digitalen Infrastruktur. Mobiles Surfen und Telefonieren sollten daher eine Selbstverständlichkeit sein. Leider ist das nicht immer der Fall.

Ob Versorgungslücken auf dem Land, Funklöcher, geringe Datenraten oder stagnierender Wettbewerb – im Mobilfunkbereich gibt es viel Nachbesserungsbedarf. Auch über die Schwierigkeiten einer funktionierenden Infrastruktur hinaus sind die Probleme für den einzelnen Verbraucher oder die Verbraucherin im Bereich Mobilfunk vielfältig.

So zum Beispiel, wenn es um Drittanbieterabrechnungen, Rufnummernmitnahme oder allgemeine Vertragsangelegenheiten geht.

Der vzbv fordert

  • Ausbau einer flächendeckenden Mobilfunkversorgung von mindestens 100 Mbit/s.
  • Versorgungsauflagen nicht an Haushalten, sondern an der Fläche ausrichten.
  • Auferlegung einer Diensteanbieterverpflichtung.
  • Einführung des nationalen Roamings.
  • Voreingestellte Drittanbietersperre.

Alles zum Thema: Mobilfunk

Artikel (6)
finanzen-inkasso-fotolia contrastwerkstatt-87520603.jpg

Quelle: Contrastwerkstatt - AdobeStock

28.07.2021

Mobilcom-Debitel muss rechtswidrig erzielte Gewinne abführen

Urteil vom 11.06.2021 | 12 O 574/17 | Landesgericht Kiel
Das Landgericht Kiel hat die mobilcom-debitel GmbH dazu verurteilt, rechtswidrig erzielte Gewinne von 72.728 Euro zuzüglich Zinsen an den Bundeshaushalt abzuführen. Die Gewinne hatte das Unternehmen durch unzulässige Entgelte von Mobilfunk-Kunden erzielt, die Änderungen ihrer Anschrift oder Kontoverbindung per Brief statt online mitteilten.
Urteil ansehen
Skeptische Mobilfunk-Nutzerin

Quelle: hbrh - fotolia.com

21.07.2021

Mobiles Internet in Deutschland überdurchschnittlich teuer

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die Preisstrukturen für mobiles Datenvolumen in Deutschland mit anderen europäischen Ländern verglichen. Das Ergebnis: Die Preise für Mobilfunkleistungen in Deutschland und Europa sinken, jedoch sind die Angebote für mobiles Datenvolumen ohne Zusatzleistungen in Deutschland überdurchschnittlich teuer.
Zur Pressemeldung
klimaschutz tomwang 123rf.com 10057993 m.jpg

Quelle: tomwang - 123RF.com

13.11.2019

Energiepolitik ist auch Verbraucherpolitik

Claudia Dörr-Voß, Staatssekretärin des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, besucht heute den vzbv und seine Mitglieder. Mit der Umsetzung einer flächendeckenden Internetversorgung und einer verbraucherfreundlichen Energiewende stehen wichtige Themen auf der Agenda, die verbraucherfreundlicher umgesetzt werden müssen.

Meldung lesen
 bau6520-ausschnitt-vintra-buehne.jpg

Quelle: Gert Baumbach - vzbv

25.01.2019

Mehr Wettbewerb für den Mobilfunkmarkt

United Internet hat sich dazu entschieden, an der Versteigerung der 5G-Frequenzen teilzunehmen und ein eigenes Mobilfunknetz in Deutschland aufzubauen. Verbraucherinnen und Verbraucher könnten dann künftig zwischen vier Netzbetreibern wählen. Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), begrüßt die Entscheidung.

Zur Pressemeldung
Pressefoto 8 Klaus Müller | Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband | Credit: vzbv - Gert Baumbach

Quelle: Gert Baumbach - vzbv

26.11.2018

5G-Vergabe: Weiße Flecken bei der Mobilfunkversorgung werden bleiben

Die Bundesnetzagentur hat heute die finalen Vergabebedingungen für die im nächsten Jahr stattfindende 5G-Auktion festgelegt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hatte den Entwurf im Vorfeld kritisiert und für wettbewerbsfördernde Regelungen geworben. Dazu Klaus Müller, Vorstand des vzbv.

Zur Pressemeldung
Dokumente (1)
Antonioguillem - fotolia.com

Quelle: Antonioguillem - fotolia.com

23.10.2018

vzbv kritisiert 5G-Vergabeentwurf

Der Entwurf zu den Vergaberegeln für die 2019 geplante 5G-Auktion der Bundesnetzagentur ist aus Verbrauchersicht enttäuschend - so der vzbv in seiner Stellungnahme. Bleiben die Bedingungen unverändert, werden - insbesondere auf dem Land - Funklöcher auch in Zukunft leidige Realität bleiben.

Mehr erfahren
Urteile (2)
finanzen-inkasso-fotolia contrastwerkstatt-87520603.jpg

Quelle: Contrastwerkstatt - AdobeStock

28.07.2021

Mobilcom-Debitel muss rechtswidrig erzielte Gewinne abführen

Urteil vom 11.06.2021 | 12 O 574/17 | Landesgericht Kiel
Das Landgericht Kiel hat die mobilcom-debitel GmbH dazu verurteilt, rechtswidrig erzielte Gewinne von 72.728 Euro zuzüglich Zinsen an den Bundeshaushalt abzuführen. Die Gewinne hatte das Unternehmen durch unzulässige Entgelte von Mobilfunk-Kunden erzielt, die Änderungen ihrer Anschrift oder Kontoverbindung per Brief statt online mitteilten.
Urteil ansehen
Von Werbeanruf belästigter Verbraucher

Quelle: Yuri Arcurs - iStock

04.03.2021

Mobilfunk: Erstattung des Restguthabens auch ohne Rückgabe der SIM-Karte

Urteil vom 04.03.2021

Das Oberlandesgericht Düsseldorf schloss sich der Auffassung des vzbv an, dass Aldi-Talk-Kunden durch die Klausel unangemessen benachteiligt werden. Grundsätzlich seien die nach Vertragsende noch bestehenden gegenseitigen Ansprüche „Zug um Zug“ zu leisten.

Urteil ansehen

Unsere Experten und Ansprechpartner zum Thema

Ansprechpartner

Telefon-Icon

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Ansprechpartner

lina-ehrig-presse-vzbv 1 von 1.jpg

Lina Ehrig

Leiterin Team Digitales und Medien
info@vzbv.de +49 30 258 00-0

Ansprechpartner

susanne-blohm-presse-vzbv-baumbach.jpg

Susanne Blohm

Referentin Team Digitales und Medien
info@vzbv.de +49 30 25800-0