Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
Textilsiegel Grüner Knopf an einem petrolfarbenem T-Shirt

Quelle: BMZ

Grüner Knopf

Das Textilsiegel aus Verbrauchersicht

Als erstes staatliches Textilsiegel bietet der Grüne Knopf Verbrauchern Orientierung im Dschungel der Nachhaltigkeitslabel im Bekleidungssektor. Die Besonderheit des freiwilligen Siegels ist die Unternehmensprüfung: Firmen, deren Produkte den Grünen Knopf tragen, müssen menschenrechtliche Risiken in ihren Lieferketten prüfen, öffentlich darüber berichten und Gegenmaßnahmen ergreifen.

Verbrauchern muss bewusst sein: Die Lieferkette von Kleidungsstücken mit dem Grünen Knopf ist nicht automatisch frei von Menschenrechtsverletzungen. Die Produktprüfung umfasst derzeit nur wenige Fertigungsschritte. Für existenzsichernde Löhne macht der Grüne Knopf nur Zielvorgaben, die zudem nicht alle Zulieferer umfassen. Aber es ist ein Anfang.

Als Mitglied im Beirat des Grünen Knopfs begleitet der vzbv die Weiterentwicklung des Siegels kritisch. Als anspruchsvolles Siegel muss der Grüne Knopf nach einem klaren Zeitplan auf weitere Produktionsschritte ausgeweitet werden, gegenüber Verbrauchern deutlich kommunizieren, welche Ansprüche die zertifizierten Produkte erfüllen und einen klar geregelten Sanktionskatalog vorsehen, sollten Unternehmen das Siegel missbräuchlich verwenden.

Der vzbv fordert

  • Klare Sanktionen vorzusehen, wenn Unternehmen den Grünen Knopf missbräuchlich verwenden.
  • Deutliche Kommunikation gegenüber Verbrauchern, was der Grüne Knopf leisten kann und was nicht.
  • Mindestkriterien für sozial und ökologisch verantwortungsvolle Produktion gesetzlich zu verankern, statt auf freiwillige Siegel zu setzen.

 

Alles zum Thema: Grüner Knopf

Artikel (6)
Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands. Foto: Gert Baumbach - vzbv

Quelle: Gert Baumbach - vzbv

09.09.2020

Grüner Knopf schafft Orientierung, ändert jedoch Produktionsbedingungen nicht grundlegend

Statement von Klaus Müller, Vorstand des vzbv, zum einjährigen Bestehen des staatlichen Textilsiegels

Zur Pressemeldung
nachhaltigkeit gruener kopf adobestock irina 177936813.jpeg

Quelle: irina - adobestock.de

09.09.2019

Grüner Knopf hat Potenzial

Am 9. September 2019 stellt Bundesentwicklungsminister Gerd Müller das staatliche Textilsiegel Grüner Knopf vor. Es soll Verbraucherinnen und Verbraucher mehr Orientierung beim Kauf nachhaltiger Textilien geben. Aus Sicht des vzbv hat der Grüne Knopf das Potenzial mehr Licht in den Siegeldschungel zu bringen.

Zur Pressemeldung
wirtschaft-kleiderkauf-kasto fotolia 68717414.jpg

Quelle: kasto - fotolia.com

02.07.2019

Verbraucher haben klare Erwartungen an Grünen Knopf

Die Mehrheit der Verbraucher findet es wichtig, dass sie erkennen, wofür ein staatliches Textilsiegel steht. Laut einer repräsentativen Umfrage von Hopp Marktforschung im Auftrag des vzbv erwarten 74 Prozent der Befragten, dass die gesamte textile Wertschöpfungskette vom Baumwollfeld bis zum Bügel durch das Siegel abgedeckt wird.

Meldung lesen
Die Vielfalt der Label verwirrt Verbraucher eher als dass sie Orientierung gibt.

Quelle: Stanislaw - fotolia.com

23.04.2019

Staatliches Textilsiegel „Grüner Knopf“ muss sich in Pilotphase beweisen

Der Verbraucherzentrale Bundesverband sieht Potenzial im Konzept des Entwicklungsministeriums zum „Grünen Knopf“. Das staatliche Textilsiegel kann einen Mehrwert für die Orientierung beim Kauf nachhaltig produzierter Kleidung für Verbraucher darstellen. Eine abschließende Bewertung des Siegels ist erst nach der Pilotphase 2021 möglich.

Meldung lesen
Die Vielfalt der Label verwirrt Verbraucher eher als dass sie Orientierung gibt.

Quelle: Stanislaw - fotolia.com

12.09.2018

Staatliches Textilsiegel „Grüner Knopf“ gesetzlich regeln

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert gesetzliche Mindeststandards für die Produktion von Kleidung mit dem geplanten Textil-Siegel „Grüner Knopf“. Ein staatliches Meta-Siegel müsse sich von bestehenden privaten Siegeln abheben, heißt es in der vzbv-Stellungnahme zum Umsetzungskonzept der Bundesregierung.

Meldung lesen
Dokumente (3)
Die Vielfalt der Label verwirrt Verbraucher eher als dass sie Orientierung gibt.

Quelle: Stanislaw - fotolia.com

23.04.2019

Staatliches Textilsiegel „Grüner Knopf“ muss sich in Pilotphase beweisen

Der Verbraucherzentrale Bundesverband sieht Potenzial im Konzept des Entwicklungsministeriums zum „Grünen Knopf“. Das staatliche Textilsiegel kann einen Mehrwert für die Orientierung beim Kauf nachhaltig produzierter Kleidung für Verbraucher darstellen. Eine abschließende Bewertung des Siegels ist erst nach der Pilotphase 2021 möglich.

Meldung lesen
Textsiegel Grüner Knopf an einem petrolfarbenem T-Shirt

Quelle: BMZ

12.09.2018

Staatliches Textilsiegel „Grüner Knopf“ gesetzlich regeln

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert gesetzliche Mindeststandards für die Produktion von Kleidung mit dem geplanten Textil-Siegel „Grüner Knopf“. Ein staatliches Meta-Siegel müsse sich von bestehenden privaten Siegeln abheben, heißt es in der vzbv-Stellungnahme zum Umsetzungskonzept der Bundesregierung.

Mehr erfahren
Die Vielfalt der Label verwirrt Verbraucher eher als dass sie Orientierung gibt.

Quelle: Stanislaw - fotolia.com

12.09.2018

Staatliches Textilsiegel „Grüner Knopf“ gesetzlich regeln

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert gesetzliche Mindeststandards für die Produktion von Kleidung mit dem geplanten Textil-Siegel „Grüner Knopf“. Ein staatliches Meta-Siegel müsse sich von bestehenden privaten Siegeln abheben, heißt es in der vzbv-Stellungnahme zum Umsetzungskonzept der Bundesregierung.

Meldung lesen

Unsere Experten und Ansprechpartner zum Thema

Ansprechpartner

Telefon-Icon

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Ansprechpartner

Anne Markwardt, Leiterin Team Lebensmittel des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv)

Anne Markwardt

Leiterin Team Lebensmittel
info@vzbv.de +49 30 25800-0

Ansprechpartner

Avatar-Icon

Jochen Geilenkirchen

Referent Nachhaltiger Konsum, Team Lebensmittel
info@vzbv.de +49 30 25800-0