Frau blickt aus Auto

Verkehr

Bezahlbare, übersichtliche und effiziente Transportangebote

  • Wir setzen uns für eine solide Finanzierung und stärkere Qualitätsorientierung des öffentlichen Verkehrs ein. Damit Verbraucherinnen und Verbraucher flexibel zwischen Auto, Bahn und Fahrrad wählen können, sollten digitale Medien das gesamte Portfolio der Mobilität auf einen Blick bieten.
  • Elektromobilität soll Baustein nachhaltiger Mobilität werden. Damit das gelingt, müssen die Voraussetzungen dafür präzisiert werden. Nur so wird in Zukunft eine Mobilität ohne fossile Ressourcen möglich werden.

Unsere Experten und Ansprechpartner zum Thema

Ansprechpartner

Marion Jungbluth - Leiterin Team Mobilität und Reisen des Verbraucherzentrale Bundesverbands

Marion Jungbluth

Leiterin Team Mobilität und Reisen
info@vzbv.de +49 30 25800-0

Ansprechpartner

Gregor Kolbe

Gregor Kolbe

Referent Team Mobilität und Reisen
info@vzbv.de +49 30 25800-0

Ansprechpartner

Stephanie Weller

Stephanie Weller

Projektreferentin "Energieeffizienter Personenverkehr"
info@vzbv.de +49 30 258 00-0

Alles zum Thema: Verkehr

Artikel (184)
Automatisiertes und autonomes Fahren rechtssicher gestalten

Quelle: Andriy Popov - 123rf.com

11.05.2021

Gesetz zum autonomen Fahren muss alle mitnehmen

Geht es nach der Bundesregierung, gibt es bald fahrerlose, autonome Fahrzeuge für die private Halter haften. Diesen Vorschlag im Gesetz zum autonomen Fahren kritisiert der vzbv. Im seinem neuen Positionspapier fordert der vzbv die Einführung eines Dialog- und Beteiligungsprozesses mit Bürgern, den Zugang zu allen Mobilitätsdaten und die Fortsetzung der Ethik-Kommission zum vernetzten und automatisierten Fahren.
Zur Pressemeldung
Pressefoto 4 Klaus Müller | Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband | Credit: Corinna Guthknecht - vzbv

Quelle: Corinna Guthknecht - vzbv

29.04.2021

Bahnkundenrechte auf dem Abstellgleis

Das Europäische Parlament (EP) hat über die Änderungsanträge zur Neufassung der europäischen Bahngastrechte abgestimmt. Diese sind nicht durchgegangen, womit die Zustimmung zum Trilogergebnis erteilt ist. Die Verschlechterung für Bahnkunden ist damit beschlossen. Klaus Müller, Vorstand des vzbv, kommentiert:

Zur Pressemeldung
digital-smartphone-touristen-fotolia nenetus 78663700.jpg

Quelle: Nenetus - AdobeStock

18.02.2021

Sharing-Angebote: Große Bekanntheit, geringe Nutzung

Professionelle Leihservices im Bereich Mobilität sind bei vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern bekannt: Angebote für Bikesharing kennen 79 Prozent, für Carsharing 87 Prozent und für privates Autoleihen über Internetplattformen 88 Prozent der Befragten. Genutzt werden diese Mobilitätsangebote nach wie vor vergleichsweise selten.

Zur Pressemeldung
Frau am Bahnhof Lara Zahner - AdobeStock

Quelle: Lara Zahner - AdobeStock

25.01.2021

Öffentlicher Nahverkehr und Corona: Vertrauen stärken

Die Nachfrage im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) erleidet durch die Corona-Krise einen massiven Einbruch. Ein wichtiger Grund dafür ist das geringe Sicherheitsgefühl der Fahrgäste in Bussen und Bahnen. Zu diesen Ergebnissen kommt eine repräsentative Umfrage von forsa im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv).

Zur Pressemeldung
Senirorenpärchen im Bus

Quelle: monkey business - adobestock.de

26.11.2020

Bus und Bahn brauchen Qualitätsschub

Der vzbv hat gemeinsam mit 13 Verbraucherzentralen, Mitgliedsorganisationen und Fördermitgliedern ein Jahr lang Forderungen entwickelt, wie der Öffentliche Verkehr für Verbraucher attraktiver werden kann. Das Ergebnis sind drei Positionspapiere, in denen die Verbände Handlungsbedarfe vorstellen und Lösungen aus Verbrauchersicht skizzieren.

Zur Pressemeldung
Dokumente (33)
e-bike elektro fahrrad halfpoint adobestock 250060638.jpeg

Quelle: halfpoint - adobestrock.com

16.04.2021

Rückenwind für Klimaschutz mit langlebigen E-Bikes

Klimaverträglich unterwegs sein, Geld und klimaschädliche Gase einsparen, das ist möglich, wenn die Lebensdauer von E-Bikes verlängert wird. Der vzbv fordert gesetzliche Vorgaben für klimaverträgliche Mindestanforderungen an die Langlebigkeit, den Ressourcenschutz bei Elektrofahrrädern sowie Informationen über den Zustand des Akkus.

Mehr erfahren
e-bike elektro fahrrad halfpoint adobestock 250060638.jpeg

Quelle: halfpoint - adobestrock.com

19.03.2021

Klimaschutz durch ambitionierte Batterien-Verordnung

Der von der EU-Kommission vorgelegte Entwurf für eine Batterienverordnung enthält viele Verbesserungen. Doch er vzbv sieht unter anderem Batterien von Leichtfahrzeugen nicht ausreichend berücksichtigt. Aufgrund steigender Nachfrage und des Bedarfs an klimaverträglicher Mobilität müssen diese in der Verordnung stärker einbezogen werden.

Mehr erfahren
riopatuca - fotolia.com

Quelle: Riopatuca - AdobeStock

05.02.2021

Fahrerlose Mobilität, aber sicher

Das Bundesverkehrsministerium hat Referentenentwürfe vorgelegt, um das in der Koalitionsvereinbarung erklärte Ziel einen Gesetzesrahmen für autonomes Fahren zu schaffen, noch kurz vor Ende der Legislaturperiode auf den Weg zu bringen. Der vzbv hat dazu eine Stellungnahme veröffentlicht.

Mehr erfahren
Elektroauto lädt an Ladesäule

Quelle: Adobestock - Zabanski

05.01.2021

E-Mobilität: Einfaches Laden für alle ermöglichen

Die „Zweite Verordnung zur Änderung der Ladesäulenverordnung“ soll dafür sorgen, dass die Ladeinfrastruktur verbraucherfreundlicher wird. Der vzbv begrüßt den Entwurf in weiten Teilen, sieht jedoch Nachschärfungsbedarf bei verschiedenen Punkten.

Publikation ansehen
bahnfahrt fotolia henlisatho 22711618 m.jpg

Quelle: Henlisatho - adobestock.de

07.12.2020

Für Mobilität auf der Höhe der Zeit

Das Gesetz zur Modernisierung des Personenbeförderungsrechts könnte neue Verkehrsformen behindern statt fördern. Davor warnt der vzbv in seiner Stellungnahme zum Referentenentwurf. Um das zu verhindern, hat der vzbv ein Rechtsgutachten zu einem verbraucherfreundlichen Rechtsrahmen für Mobilitätsplattformen veröffentlicht.

Mehr erfahren
Urteile (9)
Logo Musterfeststellungsklage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die Volkswagen AG

Quelle: vzbv unter Verwendung von Avantgarde - fotolia.com

20.04.2020

vzbv-Klage gegen VW führt zu Deutschlands größtem Massenvergleich

Urteil vom 20.04.2020

Rund 200.000 Verbraucher haben den vom vzbv ausgehandelten Diesel-Vergleich VW zufolge bereits geschlossen.

Urteil ansehen
Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands. Foto: Gert Baumbach - vzbv

Quelle: Gert Baumbach - vzbv

30.09.2019

Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG ist zulässig

Urteil vom 30.09.2019

Auftakt für die Musterfeststellungsklage des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) gegen die Volkswagen AG vor dem OLG Braunschweig. Dazu ein Statement von Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv).

Urteil ansehen
Leihfahrräder - Tiberius Gracchus - AdobeStock

Quelle: Tiberius Gracchus - AdobeStock

21.03.2019

Unfaire Klauseln bei City-Mietfahrrädern

Urteil vom 21.03.2019

Die Nextbike GmbH darf Kunden nicht wegen jeder „unsachgemäßen Nutzung“ eines Mietfahrrads und auch nicht aus „begründetem Anlass“ von der Nutzung ausschließen. Dies entschied das Landgericht Leipzig nach einer Klage des vzbv.

Urteil ansehen
Sergey Rasulov - 123rf.com

Quelle: Sergey Rasulov - 123rf.com

21.02.2019

Abgasskandal - vzbv klagt erfolgreich gegen VW-Händler

Urteil vom 21.02.2019

Das Landgericht Bremen hat einen VW-Händler verurteilt, dem Käufer eines von einer unzulässigen Abschaltautomatik betroffenen Fahrzeugs den Kaufpreis abzüglich Nutzungsersatz zu erstatten.

Urteil ansehen
urteile-vzbv-fotolia 45599622.jpg

Quelle: Gina Sanders - Fotolia.com

18.05.2018

Vorsätzliche Schädigung des Käufers durch Entwicklungsingenieure

Urteil vom 18.05.2018

Im sog. VW-Abgasskandal fällt den Entwicklungsingenieuren des Herstellers eine vorsätzliche sittenwidrige Schädigung des Käufers zur Last, für die der Hersteller haftet.

Urteil ansehen
Videos & Grafiken (12)
Pressefoto 4 Klaus Müller | Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband | Credit: vzbv - Gert Baumbach

Quelle: Gert Baumbach - vzbv

31.10.2018

Audio: Die Musterfeststellungsklage gegen VW

Der Verbraucherzentrale Bundesverband reicht in Kooperation mit dem ADAC am 1.November 2018 eine Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG ein. vzbv-Vorstand Klaus Müller hat die wichtigsten Fragen rund um die Musterfeststellungsklage in sendefähigen O-Tönen beantwortet.

Mehr erfahren
Quelle: vzbv

Quelle: vzbv

28.11.2017

Infografik: Bereitschaft der Verbraucher, ihr Auto umzurüsten

Rund neun von zehn Dieselbesitzer (86 Prozent) wären bereit, ihr Auto technisch nachrüsten zu lassen, wenn die Hersteller alle Kosten und Garantien übernähmen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von Kantar EMNID im Auftrag des vzbv

Mehr erfahren
Infografik - Dieselskandal: Politik hat versagt

Quelle: vzbv

23.11.2017

Infografik: Dieselskandal: Politik hat versagt

Nach über zwei Jahren Dieselskandal sind Verbraucher enttäuscht und verunsichert. Über 60 Prozent der Befragten stellen Autoherstellern und Politik ein mangelhaftes Zeugnis bei der Bewältigung des Dieselskandals aus, wie eine aktuelle Umfrage von Kantar EMNID im Auftrag des vzbv zeigt.

Mehr erfahren
VW-Skandal: Verbraucher fühlen sich nur unzureichend vertreten
31.07.2017

Infografik: Verbraucher fühlen sich im VW-Skandal unzureichend vertreten

Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag des vzbv hat die Mehrzahl der Verbraucher das Gefühl, dass ihre Interessen im VW-Dieselskandal bislang zu kurz kommen.

Mehr erfahren
audio video mwiner fotolia 70390361.jpg

Quelle: MWiner - fotolia.com

06.12.2016

Audio: Fahren mit Autopilot muss sicher sein

Anlässlich der Pressekonferenz zum automatisierten Fahren am 6. Dezember 2016 spricht Marion Jungbluth, Leiterin Team Mobilität beim vzbv, über Chancen, Risiken und Forderungen des vzbv zum automatisierten und vernetzten Fahren.

Mehr erfahren
Termine (5)
Klaus Müller - vzbv

Quelle: vzbv - Gert Baumbach

14.02.2020

Vergleichsverhandlungen zwischen dem vzbv und VW

vzbv-Vorstand Klaus Müller wird heute eine kurzes Presse-Statement (5 – 10 Minuten) zu den Vergleichsverhandlungen zwischen dem vzbv und VW abgeben. Ton- und Kameraaufnahmen sind möglich.

Termin ansehen
Fahrgemeinschaften Andrey Popov - Adobe Stock

Quelle: Andrey Popov - Adobe Stock

26.09.2019

Mobilität mit Mehrwert - Mit neuen Angeboten die öffentliche Mobilität von morgen gestalten

Busse und Bahnen sorgen dafür, dass auch Menschen ohne eigenes Auto am gesellschaftlichen Leben im Sinne der öffentlichen Daseinsvorsorge teilhaben können. Jedoch trägt der klassische ÖPNV mit seiner Linienbindung und festen Takten dem wachsenden Wunsch der Fahrgäste nach Flexibilität und Individualität immer weniger Rechnung. Neue Mobilitätsdienstleistungen können diese Lücke schließen.

Termin ansehen
key-visual auto.jpg

Quelle: vzbv

13.09.2018

#Dieselgate: Drei Jahre Abgasskandal und kein Ende?

Drei Jahre nach Bekanntwerden des Dieselskandals steht fest, dass neben VW auch andere Hersteller manipuliert haben. Gemeinsam mit Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft will der vzbv diskutieren, welche Ursachen und Folgen der Abgasskandal aus Sicht der  Verbraucher hat und inwiefern weiterhin dringender politischer Handlungsbedarf besteht.

Termin ansehen
termine-vzbv raum11.jpg
12.09.2018

Pressekonferenz: Musterfeststellungsklage

Die Bundespressekonferenz lädt ein zur Pressekonferenz des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) zum Thema: „Software-Manipulation: Musterfeststellungsklage des vzbv in Kooperation mit dem ADAC“.

Termin ansehen
mobilitaet-automatisiertes-fahren-fotolia riopatuca 77835007.jpg

Quelle: riopatuca - fotolia.com

06.12.2016

Pressekonferenz: (Rechts-)Sicheres Fahren mit Autopilot

Der vzbv fordert Rechtssicherheit beim automatisierten Fahren und stellt in einer Pressekonferenz  am 6. Dezember um 10 Uhr ein aktuelles Gutachten zur Kontrolle der Daten beim Auto vor. Als Gesprächspartner steht u.a. Klaus Müller, Vorstand des vzbv, zur Verfügung.

Termin ansehen