Skip to content

Europa kann mehr

Ethische Prinzipien für künstliche Intelligenz

Europa kann mehr

Forderungen des vzbv zur Europawahl 2019

Europa kann in vielen Bereichen mehr für Verbraucher erreichen als die einzelnen Mitgliedsstaaten allein, denn nationale Regelungen helfen in einem europäischen Binnenmarkt oft nicht weiter. Das neue Europäische Parlament und die EU-Kommission müssen die Alltagsprobleme der Verbraucher in den Blick nehmen und das Vertrauen in ein gemeinsames Europa stärken.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat 10 Kernforderungen für starke Verbraucherrechte und einen fairen Binnenmarkt zur Europawahl im Mai 2019 aufgestellt.

Für Sicherheit und Selbstbestimmung im Digitalisierten Verbraucheralltag

Für künstliche Intelligenz, die den Menschen dient
ethische Prinzipien entwickeln
Für den Schutz der Verbraucher vor Diskriminierung in der digitalisierten Welt
algorithmische Entscheidungssysteme nachvollziehbar machen
Für den Schutz der Verbraucher vor Schäden durch digitale und vernetzte Geräte
Produkthaftungsrecht reformieren
Für Vertraulichkeit in der elektronischen Kommunikation
starke Nutzerrechte in der E-Privacy- Verordnung festschreiben

Für Verbraucherfreundliche Märkte und Fairen Wettbewerb

Für einfachen Schadenersatz für Verbraucher bei Massenschäden
kollektive Rechtsschutzinstrumente für Schadenersatzklagen auf europäischer Ebene einführen
Für die Berücksichtigung von Verbraucherinteressen bei Handelsabkommen und beim Brexit
eigenständiges Kapitel „Handel und Verbraucherschutz“ muss zum Standard werden
Für eine bedarfsgerechte Beratung von Verbrauchern in Finanzfragen
Provisionsvertrieb bei Anlageprodukten und Finanzvergleichsplattformen beenden
Für den Schutz von Verbrauchern vor Lebensmittelskandalen und bessere Informationen im Ernstfall
europaweit einheitliche Umsetzung von Regeln für den Lebensmittelmarkt gewährleisten

Für mehr Ressourcenschutz und einen nachhaltigen Binnenmarkt

Für neues Vertrauen der Verbraucher in wahrheitsgemäße Angaben zu Kraftstoffverbrauch und Abgaswerten
realistische Mess- und Prüfverfahren für die Zulassung von Pkw einführen
Für einen einfachen nachhaltigen Konsum für Verbraucher
EU-Ökodesign-Richtlinie auf neue Produktgruppen erweitern und verbindliche Vorschriften zum Ressourcenschutz einführen

 

Mehr zu den Kernforderungen sowie zu weiteren verbraucherrelevanten Themen, bei denen der vzbv Handlungsbedarf sieht, erfahren Sie in unseren Publikationen.