Skip to content Skip to navigation

08.09.2017 > Termin

Pressekonferenz: "Verbraucher stärken im Quartier"

Vorstellung des bundesweiten Projekts am 8. September
Fotolia- Dmitry Shubin

Am 8. September 2017 findet in Bonn die Vorstellung des bundesweiten Projekts „Verbraucher stärken im Quartier“ statt. Damit soll der Verbraucherschutz in die Stadtteile kommen.

Ziel ist es, in Schulen, auf Marktplätzen oder in Vereinsheimen gut verständliche Informationen zum wirtschaftlichen Verbraucherschutz anzubieten. Insbesondere in strukturschwachen Stadtvierteln soll den Bewohnern da Unterstützung geboten werden, wo sie im ganz praktischen Alltag am nötigsten wird. Das kann den Handyvertrag, aber beispielsweise auch die Wasserabrechnung betreffen. Das Projekt, das am 1. September 2017 gestartet ist und ein Gesamtvolumen von 5,2 Millionen Euro für 2017 bis 2021 umfasst, wird als Gesamtprojekt vom Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) geleitet. Fachliche Unterstützung kommt von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Weitere Projektpartner sind die Verbraucherzentralen der Länder.

 

Wann: Freitag, 8. September 2017 von 12.30 Uhr bis 14.15 Uhr

Wo:  Spielhaus KBE-Dreieck,
         Hohe Str. 70,
         53119 Bonn-Tannenbusch
       

Wer:  Ulrich Kelber, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz

         Gunther Adler, Staatssekretär bei der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

         Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands

         Wolfgang Schuldzinski, Vorstand der Verbraucherzentrale NRW

 

Um vorherige Anmeldung unter 030 18580-9090 oder per E-Mail unter presse@bmjv.bund.de wird gebeten.

 

Downloads

Presseeinladung zum Start des bundesweiten Projekts „Verbraucher stärken im Quartier“