Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Publikationen/Faktenblätter

Meldungen filtern

Publikationen

Seiten

2305 Einträge
29.10.2008
Dokument

Änderungsvorschläge zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zu Fahrgastrechten

Die Beratung des Gesetzentwurfs Fahrgastrechte steht im Bundesrat an. Hier finden Sie die Änderungsvorschläge des Verbraucherzentrale Bundesverbandes - zum Entwurf zu einem Gesetz zur Anpassung eisenbahnrechtlicher Vorschriften an die Verordnung über die Rechte und Pflichten im Eisenbahnverkehr
24.10.2008
Pressemitteilung

Finanzmarktkrise: Fairness und Verantwortung schaffen heißt Verbraucherschutz stärken

Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert weitere einschneidende Konsequenzen aus der Finanzkrise. Der Schutzschirm für die Banken ist richtig, jetzt müssen auch die verbraucherpolitischen Konsequenzen folgen. 11-Punkte-Programm soll das Vertrauen der Kunden in den Finanzmarkt wieder herstellen.
23.10.2008
Pressemitteilung

Fertigpackungen: Weniger im Produkt, weniger im Portmonee

Kunden bezahlen in vielen Fällen für Luft. In Produkten ist weniger drin, als draufsteht. 2008 hatten Metzgereien, Feinkostläden und Wochenmärkte in Rheinland-Pfalz in jedem dritten Fall die Verpackung mitgewogen.

23.10.2008
Pressemitteilung

Erste Hilfe in der Finanzkrise: Telefonhotline

Ab morgen stehen die Finanzexperten der Verbraucherzentralen Betroffenen und Besorgten Rede und Antwort. Die durch das Bundesverbraucherministerium finanzierte Hotline ist montags bis freitags von 9.00 bis 21.00 Uhr zu erreichen.
22.10.2008
Dokument

Die Internetversteigerung in der Zwangsvollstreckung bietet Vorteile - ihre Risiken gilt es zu beseitigen

Stellungnahme des Verbraucherzentrale Bundesverbandes zum Referentenentwurf für ein Gesetz über die Internetversteigerung in der Zwangsvollstreckung. Der Verbraucherzentrale Bundesverband begrüßt den vorliegenden Referentenentwurf, da er sowohl für Gläubiger als auch für Schuldner Vorteile bringt. Um die Risiken möglichst gering zu halten, appelliert der vzbv an die Bundesregierung, ein bundesweit einheitliches Schutzniveau der Internetversteigerung zu gewährleisten.
22.10.2008
Pressemitteilung

Kostenfallen im Internet: Etappensieg im Gewinnabschöpfungsverfahren

Das Landgericht Hanau bestätigte ein vorsätzliches wettbewerbswidriges Handeln des Anbieters. Auf den Websiten wurde der Eindruck erweckt, die Angebote für Leistungen wie Lebenserwartungstests seien kostenfrei. Tatsächlich ging man mit der Anmeldung einen kostenpflichtigen Vertrag über mindestens 59 Euro ein.
20.10.2008
Pressemitteilung

Alltagskompetenz und Verbraucherbildung in Schulen stärken

Verbraucherbildung als Pflichtunterricht in allen Schulen: Das fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband anlässlich des Bildungsgipfels am 22. Oktober.
17.10.2008
Dokument

Ökologisch erzeugter Fisch - höhere Qualität muss garantiert werden

Auf europäischer Ebene soll ein Öko-Standard für die Aquakultur entstehen. Verbraucher, die Aquakulturprodukte aus der ökologischen Erzeugung nachfragen, erwarten, dass durch die Haltung der Tiere Ökosysteme nicht gefährdet, die Tiere tiergerecht gehalten werden und die Lebensmittel daraus eine höhere Qualität aufweisen als die konventionell erzeugte Vergleichsgruppe.
Stellungnahme des Verbraucherzentrale Bundesverbandes zum Entwurf der Kommission zur Durchführungsregelung für die Erzeugung von ökologischem Fisch aus der Aquakultur
16.10.2008
Pressemitteilung

Unternehmer in der Verantwortung: Kein Geschäft ohne Vertrauen

Eine Renaissance der unternehmerischen Verantwortung fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) nicht nur in der Finanzbranche. Anlässlich der Tagung "Corporate Social Responsibility - Verantwortung ist gefragt!" fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband Politik und Wirtschaft auf, alle Anstrengungen zu unternehmen, damit Verantwortung zur Chefsache wird.
16.10.2008
Urteil

Europäischer Gerichtshof: Internetanbieter muss keine Telefonnummer nennen

EuGH vom 16.10.2008 (C-298/07)
Ein Internetanbieter muss auf seiner Webseite neben seiner E-Mail-Adresse nicht unbedingt auch seine Telefonnummer angeben. Er muss dem Kunden aber vor Vertragsabschluss einen zweiten Kommunikationsweg eröffnen, der es ihm ermöglicht, schnell, direkt und effizient Kontakt mit dem Anbieter aufzunehmen.

Seiten

2305 Einträge