Skip to content Skip to navigation

05.10.2018 > Dokument

Versicherte entlasten, Qualitätswettbewerb fördern

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) begrüßt das Vorhaben der Bundesregierung, gesetzlich Krankenversicherte finanziell zu entlasten.
Stellungnahme des vzbv zum GKV-Versichertenentlastungsgesetz
Quelle: 
akf - fotolia.com

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) begrüßt das Vorhaben der Bundesregierung, gesetzlich Krankenversicherte finanziell zu entlasten. In seiner Stellungnahme zur Bundestags-Anhörung am 8.10.2018 zum „Gesetz zur Beitragsentlastung der Versicherten in der Gesetzlichen Krankenversicherung“ (GKV-Versichertenentlastungsgesetz) fordert der vzbv außerdem eine Entschärfung des Preiswettbewerbs zu Gunsten eines Qualitätswettbewerbs zwischen den Krankenkassen.

Die Positionen im Einzelnen:

  • Der vzbv begrüßt die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Beiträge durch Arbeitgeber und Beschäftigte.
  • Informationspflichten für Krankenkassen sind notwendig. Hierzu gehören Informationen zu Service-, Beratungs- und Leistungsangeboten der einzelnen Kassen ebenso wie eine jährlich Bilanz zum jeweiligen Genehmigungsverhalten.
  • Die Beitragsentlastung von freiwillig gesetzlich versicherten Selbstständigen zum 1. Januar 2019 ist zu begrüßen.
  • Vor einem Abschmelzen der Finanzreserven der Krankenkassen ist die Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleichs unerlässlich.

Die komplette Stellungnahme finden Sie im Download-Bereich.

Downloads

Qualitätswettbewerb der Krankenkassen ermöglichen | Stellungnahme des vzbv zum GKV-Versichertenentlastungsgesetz | 5.10.2018