Datum: 13.10.2017

Eine Klage, viele Gewinner

verbraucher politik kompakt | vpk 3/2017

recht vege fotolia 155818463 m.jpg

Quelle: vege - fotolia.com

Vor zwei Jahren kam der VW-Skandal ans Licht. Heute beschäftigt er Gerichte in ganz Deutschland. Ein Kraftakt für die Geschädigten, für die Justiz und auch für das Unternehmen. Doch es ginge auch anders.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) fordert ein effizienteres Instrument der Rechtsdurchsetzung: die Musterfeststellungsklage. Sind zahlreiche Verbraucher geschädigt worden, muss es möglich sein, alle zentralen Rechtsfragen in einem einzigen Verfahren zu klären.

Nach der Wahl: Was kommt im Verbrauscherschutz?

Schwarz, gelb, grün: Kommende Woche sollen die Sondierungsgespräche zur Bildung einer Koalition aus CDU/CSU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen beginnen. Welche Schwerpunkte die Parteien im Verbraucherschutz setzen wollen, hat der vzbv gefragt.

Mehr zu diesen Themen sowie einen Überlick aus der Verbraucherpolitik erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der „verbraucher politik kompakt“.

Downloads

verbraucherpolitik kompakt vpk3/2017 Musterfeststellungsklage

verbraucherpolitik kompakt vpk3/2017 Musterfeststellungsklage

Ansehen
PDF | 379.43 KB

Weitere Informationen

Kontakt

Kontakt

Icon für Kontakt für Verbraucher

Service für Verbraucher:innen

Was suchen Sie? Wählen Sie eine passende Option:

Kontakt

Anke Wolf

Referentin „Verbraucherschule“ Team Verbraucherbildung
verbraucherschule@vzbv.de +49 30 258 00-357

Kontakt

Pressestelle

Service für Journalist:innen
presse@vzbv.de +49 30 25800-525