Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
Datum: 29.09.2022

Gaspreisbremse: vzbv begrüßt Abwehrschirm der Bundesregierung

Statement von vzbv-Vorständin Ramona Pop zum heute verkündeten Abwehrschirm

Die Bundesregierung will einen Abwehrschirm zur Bewältigung der Energiepreiskrise auf den Weg bringen. Ramona Pop, Vorständin des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), kommentiert.

Ramona Pop, Vorständin Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), vor blauem Hintergrund mit Logo vzbv

Quelle: Die Hoffotografen GmbH / Christine Blohmann / vzbv

Es ist gut, dass die Bundesregierung die Gasumlage zurückgezogen hat. Zu begrüßen ist, dass sich die Bundesregierung endlich auf eine Finanzierung von Strom- und Gaspreisbremse geeinigt hat. Jetzt steht einer schnellen Umsetzung hoffentlich nichts mehr im Weg. Angesichts horrender Energiepreise brauchen die Menschen rasche Hilfe. Eine erneute Hängepartie würde zu einem weiteren Vertrauensverlust in die Bundesregierung und ihr Krisenmanagement führen.

Dabei dürfen diejenigen nicht vergessen werden, die ihre hohen Gas- und Stromrechnungen trotzdem nicht zahlen können. Diese gilt es mit einem Moratorium vor Energiesperren zu schützen.

Gleichzeitig appelliere ich an alle Verbraucher:innen, so viel Gas und Strom wie möglich einzusparen, damit wir gemeinsam sicher durch diesen Winter kommen.

Alles zum Thema: Energiekrise

Artikel (83)
Dokumente (30)

Kontakt

Kontakt

Icon für Kontakt für Verbraucher

Service für Verbraucher:innen

Was suchen Sie? Wählen Sie eine passende Option:

Kontakt

Pressestelle

Service für Journalist:innen
presse@vzbv.de +49 30 25800-525