Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
beratung vor ort 03.jpg

Quelle: UPD

Unabhängige Patientenberatung

Die unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) bietet Verbrauchern deutschlandweit und unabhängig kostenlose Beratung zu den Themen Gesundheit und Patientenrechte. Trotz seiner großen Bedeutung ist das Beratungsangebot der UPD vielen Verbrauchern nicht bekannt. Das liegt auch daran, dass die Qualität und Kontinuität sowie ausreichende Präsenz vor Ort teils fehlen.

Um die UPD bekannter und wirksamer zu machen, muss sie neu aufgestellt und konsequenter an den Bedürfnissen der Patienten ausgerichtet werden.

Dazu gehört, dass die Trägerschaft der UPD nicht immer wieder neu ausgeschrieben, sondern verstetigt wird. Außerdem sollte die Finanzierung aus Steuermitteln erfolgen, um die Unabhängigkeit der UPD zu garantieren.

Der vzbv fordert

  • Dauerhafte institutionelle Verstetigung der UPD.
  • Finanzierung der UPD aus Steuermitteln.
  • Als Träger sollte eine gemeinnützige und freie Organisation fungieren.
  • Besseres und nachhaltigeres Beratungsangebot im Sinne der Patienten.

Alles zum Thema: Unabhängige Patientenberatung

Artikel (3)
Pflegerin mit Seniorin

Quelle: photographee - fotolia.de

08.02.2021

Neustart der Unabhängigen Patientenberatung als Stiftung der Zivilgesellschaft

Bereits im November 2020 forderten maßgebliche Patientenorganisationen inklusive des vzbv die Neuaufstellung der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) noch in dieser Legislaturperiode. Ein Rechtsgutachten im Auftrag des vzbv liefert jetzt einen Vorschlag, wie das Stiftungsmodell konkret aussehen könnte.

Zur Pressemeldung
webphotographeer - istockphoto

Quelle: webphotographer - istockphoto.de

18.09.2020

Unabhängige Patientenberatung: Ein Neustart ist notwendig

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) muss neu aufgestellt werden. Das fordert der vzbv schon seit Längerem. Ein aktuelles Rechtsgutachten macht nun konkrete Vorschläge, wie eine Reform aussehen könnte. Im Mittelpunkt stehen dabei die dauerhafte Anbindung an die Zivilgesellschaft und Sicherstellung ihrer Unabhängigkeit.

Zur Pressemeldung
Pressemitteilung

Quelle: pure-life-pictures - fotolia.com

06.09.2007

Patientenrechte müssen gesetzlich fixiert werden

vzbv fordert klare gesetzliche Regelungen für Patientenrechte: Der Behandlungsvertrag soll im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt werden. Die Rechte und Pflichten von Patienten und Ärzten sollen konkret benannt werden.

Zur Pressemeldung
Dokumente (3)
webphotographeer - istockphoto

Quelle: webphotographer - istockphoto.de

12.04.2021

Gesundheitswesen im Patientensinne weiterentwickeln

Der vzbv hat in seiner Stellungnahme viele der zahlreichen Einzelregelungen begrüßt, die im Entwurf für das Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz (GVWG) enthalten sind. Darüber hinaus bedürfe es aber weiterer Regelungen und zeitnah ein nachvollziehbares Gesamtkonzept für eine bedarfsgerechte Gestaltung der Versorgungsstrukturen.

Publikation ansehen
webphotographeer - istockphoto

Quelle: webphotographer - istockphoto.de

18.09.2020

Unabhängige Patientenberatung: Ein Neustart ist notwendig

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) muss neu aufgestellt werden. Das fordert der vzbv schon seit Längerem. Ein aktuelles Rechtsgutachten macht nun konkrete Vorschläge, wie eine Reform aussehen könnte. Im Mittelpunkt stehen dabei die dauerhafte Anbindung an die Zivilgesellschaft und Sicherstellung ihrer Unabhängigkeit.

Zur Pressemeldung
pflege-abschluss-vertrag-alexander raths-fotolia 68378906.jpg

Quelle: Alexander Raths - fotolia.com

18.06.2020

Neuaufstellung der Unabhängigen Patientenberatung (UPD) dringend nötig

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) begrüßt die mit dem Antrag der Fraktion DIE LINKE angestoßene wichtige öffentliche Debatte zur Weiterentwicklung der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD). Der vzbv sieht insbesondere die Anbindung der UPD an die Zivilgesellschaft als notwendig an.

Mehr erfahren

Unsere Experten und Ansprechpartner zum Thema

Ansprechpartner

Telefon-Icon

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Ansprechpartner

Thomas Moormann Kontakt

Thomas Moormann

Leiter Team Gesundheit und Pflege
info@vzbv.de +49 30 25800-0