Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
Datum: 31.10.2021

Gentechnikregulierung erhalten

vzbv veröffentlicht Stellungnahme zur Entwicklung des EU-Gentechnikrechts

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat eine Stellungnahme zur vorläufigen Folgenabschätzung der Europäischen Kommission zur Initiative „Legislation for plants produced by certain new genomic techniques“ veröffentlicht. Die EU-Kommission benennt darin die nächsten geplanten Schritte hin zu einer Aufweichung des Gentechnikrechts.

Kind isst Gemüse

Quelle: gpointstudio - Adobe Stock

Verbraucher:innen in Deutschland wünschen aber keine Gentechnik im Essen, auf dem Acker oder im Stall und auch keine Erleichterung für einzelne neue Gentechnikverfahren, sondern strenge Kriterien für die Sicherheits- und Risikoprüfung und eine eindeutige Kennzeichnung.

Der vzbv setzt sich daher für die Beibehaltung des Gentechnikrechts ein, das auch weiterhin für neue gentechnische Verfahren gelten soll. Notwendig sind eine transparente Befassung mit spezifischen Risiken neuer gentechnischer Verfahren, mehr Forschungsmittel für die Risikoforschung und die Entwicklung von Nachweismethoden, damit Verbraucher:innen, Umwelt und die gentechnikfreie Landwirtschaft geschützt bleiben.

Download

21-10-19 vzbv feedback ngt roadmap IIA

Gentechnikregulierung erhalten

Stellungnahme zum Inception Impact Assessment zur Initiative „Legislation for plants produced by certain new genomic techniques“ | Oktober 2021

Ansehen
PDF | 178.46 KB

Alles zum Thema: Gentechnik in der Landwirtschaft

Artikel (5)

Kontakt

Kontakt

Icon für Kontakt für Verbraucher

Service für Verbraucher:innen

Was suchen Sie? Wählen Sie eine passende Option:

Kontakt

Pressestelle

Service für Journalist:innen
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Kontakt

Jutta Jaksche

Referentin Team Lebensmittel
info@vzbv.de +49 30 25800-0