Datum: 28.09.2023

Deutschlandticket: vzbv fordert Bekenntnis zu langfristiger Finanzierung

Statement von vzbv-Vorständin Ramona Pop zur Sonder-Verkehrsministerkonferenz

Auf einer Sondersitzung der Verkehrsministerkonferenz beraten Bund und Länder über die künftige Finanzierung des Deutschlandtickets. Ramona Pop, Vorständin des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) kommentiert:

Press Photo 5, Ramona Pop, Executive Director of the Federation of German Consumer Organisations

Quelle: © Dominik Butzmann / vzbv

Das Deutschlandticket ist ein Meilenstein für den öffentlichen Nahverkehr. Mit dem neuen Ticket ist die Nutzung von Bus und Bahn so einfach wie nie und die meisten Verbraucher:innen sind deutlich günstiger unterwegs. Doch Diskussionen um die Finanzierung sorgen für Verunsicherungen. Eine Preissteigerung vom gerade eingeführten Deutschlandticket für 49 Euro ist inakzeptabel.

Um langfristig Erfolg zu haben und mehr Menschen in den Nahverkehr zu holen, ist eine gesicherte dauerhafte Finanzierung notwendig. Alle Beteiligten müssen sich jetzt langfristig zum Deutschlandticket bekennen. Bund und Länder müssen ihrer Verantwortung gerecht werden und eine ausreichende, sichere und langfristige Finanzierung garantieren, damit das Deutschlandticket keine Eintagsfliege wird.

Die Verkehrs- und Klimawende ist ohne einen starken öffentlichen Nahverkehr nicht umsetzbar. Dabei müssen alle Verbraucher:innen mitgenommen werden. Die Einführung eines bundesweit gültigen Sozialtickets ist notwendig. Familien müssen die Möglichkeit haben, Familienmitglieder preisgünstig dazu zu buchen. Zudem muss das Deutschlandticket flexibler werden – ohne Abo- und Digitalisierungszwang.

Alles zum Thema: Deutschlandticket

Artikel (18)
Videos & Grafiken (3)
Repräsentative telefonische Befragung von forsa im Auftrag des vzbs

Quelle: vzbv

VR-2023 Knapp-ein-Drittel-will-Deutschlandticket-noch-im-Laufe.png

Repräsentative telefonische Befragung von forsa im Auftrag des vzbs | April 2023

Vorschau
PNG | 478.72 KB | 4724x2657
Repräsentative telefonische Befragung von forsa im Auftrag des vzbs

Quelle: vzbv

VR-2023 Großteil-hält-Deutschlandticket-für-eine-gute-Sache.png

Repräsentative telefonische Befragung von forsa im Auftrag des vzbs | April 2023

Vorschau
PNG | 465.92 KB | 4724x2657
Repräsentative telefonische Befragung von forsa im Auftrag des vzbs

Quelle: vzbv

VR-2023 Deutschland-Ticket-Großteil-Aufpreis-Personen-Fahrräder.png

Repräsentative telefonische Befragung von forsa im Auftrag des vzbs | April 2023

Vorschau
PNG | 573.38 KB | 4724x2657

Kontakt

Kontakt

Icon für Kontakt für Verbraucher

Service für Verbraucher:innen

Was suchen Sie? Wählen Sie eine passende Option:

Kontakt

Telefon-Icon

Pressestelle

Service für Journalist:innen

presse@vzbv.de +49 30 25800-525