Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
Datum: 09.03.2023

Digitalisierungsstrategie für Gesundheit und Pflege: Nur mit Vertrauen wird der Durchbruch gelingen

Statement von Michaela Schröder, Geschäftsbereichsleiterin Verbraucherpolitik, zur Digitalisierungsstrategie des Bundesministeriums für Gesundheit

Das Bundesministerium für Gesundheit legt heute eine Digitalisierungsstrategie für Gesundheit und Pflege vor. Michaela Schröder, Geschäftsbereichsleiterin Verbraucherpolitik im Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), kommentiert:

Michaela Schröder

Quelle: Gert Baumbach - vzbv

Die Digitalisierungsstrategie des Bundesgesundheitsministers ist eine Chance, die Digitalisierung im Gesundheitsbereich nutzerorientiert und zügig umzusetzen. Patient:innen können profitieren, wenn sie digital durch das komplizierte Gesundheits- und Pflegewesen navigieren können und die Gesundheitsversorgung leichter zugänglich wird.

Die informationelle Selbstbestimmung der Patient:innen muss gewahrt bleiben. Bei der elektronischen Patientenakte muss das geplante Opt-out-Prinzip einfach und intuitiv ausgestaltet werden. Nutzer:innen müssen einfach festlegen können, welcher Arzt auf welche Gesundheitsdaten zugreifen darf. Ein „Alles oder Nichts“ ist der falsche Weg. Nur so werden Patient:innen Vertrauen in digitale Anwendungen haben und sie in ihren Versorgungsalltag integrieren.

Menschen, die nicht über Smartphones oder Computer verfügen oder mit digitalen Verfahren nicht vertraut sind, dürfen bei der gesundheitlichen Versorgung nicht abgehängt werden. Beispielsweise dürfen Patient:innen, die auch künftig ihren Arzttermin per Telefon vereinbaren möchten, nicht schlechter gestellt werden als diejenigen, die eine digitale Terminvermittlung nutzen.

Alles zum Thema: Digitalisierung Gesundheit & Pflege

Artikel (21)
Dokumente (12)
Stellungnahme vzbv zum Digital-Gesetz (DigiG) | November 2023

Stellungnahme vzbv zum Digital-Gesetz (DigiG) | November 2023

Stellungnahme des Verbraucherzentrale Bundesverbands zum Entwurf eines Gesetzes zur Beschleunigung der Digitalisierung des Gesundheitswesens | November 2023

Ansehen
PDF | 214.11 KB
Stellungnahme vzbv zum Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG) | November 2023

Stellungnahme vzbv zum Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG) | November 2023

Ansehen
PDF | 236.12 KB
Auskunftsersuchen bei Zyklus-Apps

Auskunftsersuchen bei Zyklus-Apps

Ergebnisbericht | September 2023

Ansehen
PDF | 780.32 KB
Digitale Gesundheitsangebote

Digitale Gesundheitsangebote

Verbraucherschutz bei digitalen Gesundheitsangeboten – Eingehende Analysen des digitalen Gesundheitsmarktes aus Verbrauchersicht.

Ansehen
PDF | 1.18 MB
Stellungnahme vzbv zum Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG) | August 2023

Stellungnahme vzbv zum Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG) | August 2023

Statement von Thomas Moormann, Leiter Team Gesundheit und Pflege im vzbv zum Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG) | August 2023

Ansehen
PDF | 224.08 KB
Urteile (2)
Videos & Grafiken (1)
0215_vzbv_dig_grafik_fu-01.jpg

Die Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung aus Patientensicht

75 Prozent der in den Fokusgruppen befragten Patienten beführworten eine Digitalisierung in der Gesundheitsversorgung

Vorschau
JPG | 1.49 MB | 2480x3508
Termine (2)

Kontakt

Kontakt

Icon für Kontakt für Verbraucher

Service für Verbraucher:innen

Was suchen Sie? Wählen Sie eine passende Option:

Kontakt

Telefon-Icon

Pressestelle

Service für Journalist:innen

presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Kontakt

Thomas Moormann Kontakt

Thomas Moormann

Leiter Team Gesundheit und Pflege

info@vzbv.de +49 30 25800-0