Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
Datum: 21.04.2021

Ohne starke Verbraucher keine starke Wirtschaft

Das war der Deutsche Verbrauchertag 2021

 

Wann: Montag, 21. Juni 2021
Wo: Digitale Veranstaltung

Podium - Deutscher Verbrauchertag 2021 - Jan Zappner

Quelle: vzbv/Jan Zappner

Der Deutsche Verbrauchertag fand am 21. Juni zum achten Mal statt.

Die Spitzenkandidatin und -kandidaten der politischen Parteien sowie weitere hochrangige Politiker und Gäste aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft diskutierten aktuelle verbraucherpolitische Fragen:

  • Wie geht es den Verbrauchern in der Krise?
  • Wie raus aus der Krise?
  • Wie lässt sich die Corona-Pandemie als Chance nutzen, um die Gesellschaft krisenfester, nachhaltiger und fairer zu gestalten?

Auf dem Podium diskutierten Annalena Baerbock, Dietmar Bartsch, Julia Klöckner, Olaf Scholz, Johannes Vogel und Klaus Müller am 21. Juni 2021 unter anderem über die Themen EU-Verbandsklage, private Altersvorsorge sowie Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Videobotschaften kamen von der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, Christine Lambrecht, vom Vorsitzenden des Verwaltungsrats des vzbv und Präsident des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten, sowie vom Vorstandssprecher des Bunds der Versicherten, Axel Kleinlein. Dr. Annabel Oelmann, Vorständin der Verbraucherzentrale Bremen und die Wirtschaftsweise Prof. Dr. Veronika Grimm kommentierten die wirtschaftliche Lage der Verbraucher.

Wir danken allen Gästen und über 2.000 Zuschauerinnen und Zuschauern bzw. Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Das waren die Highlights des Deutschen Verbrauchertages 2021

Das waren die Highlights des Deutschen Verbrauchertages 2021

Video ansehen

Ohne starke Verbraucher- keine starke Wirtschaft

Die wirtschaftliche Krise lastet schwer auf Verbraucherinnen und Verbrauchern. Viele Menschen leiden unter finanziellen Einbußen und andauernder Unsicherheit. Bereits bestehende Verbraucherprobleme haben sich verschärft. Mit Hilfspaketen versucht die Bundesregierung, die Folgen der Corona-Krise aufzufangen – mit durchwachsenem Erfolg. Mit einer neuen Bundesregierung müssen nach der Bundestagswahl die Interessen von Verbrauchern wieder in den Mittelpunkt gerückt werden. Denn klar ist: Eine starke Wirtschaft funktioniert nur mit starken Verbrauchern.

Verbraucherrechte müssen gestärkt werden, damit die Menschen auf eine positive wirtschaftliche Entwicklung vertrauen können, von der sie selbst kurz-, mittel- und langfristig profitieren. Neben den Unternehmen auf der Angebotsseite müssen auch die Verbraucher auf der Nachfrageseite gestärkt werden. Nur wenn die Menschen positiv in die Zukunft schauen, genügend Geld in der Tasche haben und selbstbestimmt entscheiden können, werden sie ihr Geld auch ausgeben. Verbraucher müssen sich auf starke Rechte verlassen können, die auch in Krisenzeiten Bestand haben und die durchgesetzt werden.

Aufzeichnung des Livestreams vom Deutschen Verbrauchertag 2021

Livestream zum Deutschen Verbrauchertag 2021 - Ohne starke Verbraucher keine starke Wirschaft
Beim Abspielen des Videos werden nutzerbezogene Daten zu Youtube übertragen. Weitere Informationen

Eindrücke vom DVT 2021

Klaus Müller - Deutscher Verbrauchertag 2021 - Jan Zappner

Quelle: vzbv/Jan Zappner

vzbv-Vorstand Klaus Müller im Gespräch mit Moderatorin Eva-Maria Lemke

Podium - Deutscher Verbrauchertag 2021 - Jan Zappner

Quelle: vzbv/Jan Zappner

Das Podium des Deutschen Verbrauchertages am 21. Juni 2021

Annalena Baerbock - Deutscher Verbrauchertag 2021 - Jan Zappner

Quelle: vzbv/Jan Zappner

Annalena Baerbock (MdB), Bundesvorsitzende, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Dietmar Bartsch - Deutscher Verbrauchertag 2021 - Jan Zappner

Quelle: vzbv/Jan Zappner

Dr. Dietmar Bartsch (MdB), Vorsitzender der Fraktion im Deutschen Bundestag, DIE LINKE

Julia Klöckner - Deutscher Verbrauchertag 2021 - Jan Zappner

Quelle: vzbv/Jan Zappner

Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft und stellvertretende Bundesvorsitzende, CDU

Olaf Scholz - Deutscher Verbrauchertag 2021 - Jan Zappner

Quelle: vzbv/Jan Zappner

Olaf Scholz, Vizekanzler und Bundesminister der Finanzen, SPD

Johannes Vogel - Deutscher Verbrauchertag 2021 - Jan Zappner

Quelle: vzbv/Jan Zappner

Johannes Vogel (MdB), Stellvertretender Bundesvorsitzender, FDP

Klaus Müller, Eva-Maria Lemke, Olaf Scholz - Deutscher Verbrauchertag 2021 - Jan Zappner

Quelle: vzbv/Jan Zappner

vzbv-Vorstand Klaus Müller im Gespräch mit Moderatorin Eva-Maria Lemke und Vizekanzler Olaf Scholz

Aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer

In Blitzumfragen stimmten die DVT-Teilnehmer über zwei Fragen ab:

Berücksichtigt die Bundesregierung in der Corona-Krise die Interessen von Verbraucherinnen und Verbrauchern ausreichend?

Quelle: vzbv

Umfrage 1: Berücksichtigt die Bundesregierung in der Corona-Krise die Interessen von Verbraucherinnen und Verbrauchern ausreichend?

Umfrage2: Welches verbraucherpolitische Thema muss die neue Bundesregierung als Erstes anpacken?

Quelle: vzbv

Umfrage 2: Welches verbraucherpolitische Thema muss die neue Bundesregierung als Erstes anpacken?

Die Twitter-Diskussion zum Verbrauchertag finden Sie unter dem Hashtag #dvt21.

Am 26. September 2021 ist Bundestagswahl. Der vzbv fordert eine neue Verbraucherpolitik: krisenfest, fair und nachhaltig. Starker Verbraucherschutz schafft Vertrauen in eine positive wirtschaftliche Entwicklung. Davon profitieren Verbraucher und Unternehmen. #StarkeVerbraucher www.starke-verbraucher.de

Downloads

Deutscher Verbrauchertag 2021 | Programm

Deutscher Verbrauchertag 2021 | Programm

Ansehen
PDF | 595.28 KB
Die Extrarente - Freiwillig. Fair. Einfach. Mehr. | Faktenblatt des vzbv | April 2019

Die Extrarente - Freiwillig. Fair. Einfach. Mehr. | Faktenblatt des vzbv | April 2019

Ansehen
PDF | 2.17 MB
Klimaschutz gemeinsam schultern | Faktenblatt des vzbv | Oktober 2020

Klimaschutz gemeinsam schultern | Faktenblatt des vzbv | Oktober 2020

Ansehen
PDF | 181.22 KB
Stoppt die Riester-Rente, rettet die Altersvorsorge! | Petition des vzbv | 2021

Stoppt die Riester-Rente, rettet die Altersvorsorge! | Petition des vzbv | 2021

Ansehen
PDF | 30.23 KB
Mitwirkende beim Deutschen Verbrauchertag 2021 | Juni 2021

Mitwirkende beim Deutschen Verbrauchertag 2021 | Juni 2021

Ansehen
PDF | 506.53 KB
Für eine neue Verbraucherpolitik: fair, kriesenfest, nachhaltig | Leitlinienbroschüre des vzbv | Juni 2021

Für eine neue Verbraucherpolitik: fair, kriesenfest, nachhaltig | Leitlinienbroschüre des vzbv | Juni 2021

Verbraucherpolitische Leitlinien für die Legislaturperiode 2021–2025

Ansehen
PDF | 4.2 MB
11 Kernforderungen für die Legilaturperiode 2021 bis 2025 | Kurzflyer des vzbv | 2021

11 Kernforderungen für die Legilaturperiode 2021 bis 2025 | Kurzflyer des vzbv | 2021

Kurzflyer des vzbv zur Bundestagswahl 2021

Ansehen
PDF | 629.69 KB

Deutsche Verbrauchertage im Rückblick

vzbv.de meldungsseite 753x401px 02.jpg

Quelle: vzbv

16.11.2020

Deutscher Verbrauchertag 2020: Verbraucher stärken, Krise meistern

Beim Deutschen Verbrauchertag hat der vzbv gemeinsam mit Vertretern der Bundesregierung und der Opposition über Verbraucherärgernisse in der Corona-Krise und darüber hinaus: Was konkret muss die Bundesregierung unternehmen, um Verbraucherinnen und Verbraucher wirksamer zu schützen?

Termin ansehen
vzbv.de meldungsseite 753x401px neu.jpg

Quelle: Henrike Ott - vzbv

16.10.2019

Abgesagt: Deutscher Verbrauchertag 2019: Dickmacher, Datenkraken, Dieselärger: Was macht die Verbraucherpolitik?

Die Bundesregierung hat sich in ihrem Koalitionsvertrag einiges vorgenommen, um den Alltag der Verbraucher in Deutschland zu verbessern. Beim Deutschen Verbrauchertag 2019 zieht der vzbv gemeinsam mit Vertretern der Bundesregierung und der Opposition Bilanz und diskutiert aktuelle verbraucherpolitische Herausforderungen.

Termin ansehen
Holger Groß

Quelle: Florian Schuh - vzbv

19.06.2017

Deutscher Verbrauchertag 2017: Verbraucher zählen! Verbraucher wählen!

Der Deutsche Verbrauchertag 2017 diskutierte am 19. Juni 2017 in den Bolle-Festsälen in Berlin unter dem Motto "Verbraucher zählen! Verbraucher wählen!" mit Kanzlerin Angela Merkel, Kanzlerkandidat Martin Schulz und weiteren hochrangigen Vertretern aus Politik, Medien und Wissenschaft den aktuellen Stand der Verbraucherpolitik in Deutschland.

Termin ansehen

Ansprechpartner

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525