Datum: 23.11.2020

Ihre Meinung zu Werbung in der Schule

Beteiligen Sie sich bis zum 20. Dezember 2020 an unserer Umfrage

Wann: Montag, 23. November 2020

Veranstaltung Verbraucherbildung

Quelle: vzbv

Schulen sollen optimal bilden und auf ein selbstbestimmtes Leben vorbereiten. Werbung gewinnorientierter Unternehmen hat aus Sicht des Verbraucherschutzes dort nichts zu suchen. In der Realität sind Wirtschaftsakteure im Klassenzimmer aber sehr aktiv. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) möchte Ihre Erfahrungen und Meinungen zum Thema "Werbung in der Schule" mit einem Fragebogen erfassen.

Die Veranstaltung „Werbung in der Schule“ am 28. September 2020 konnte nicht wie geplant stattfinden. Leider mussten wir unsere Veranstaltung aus technischen Gründen abbrechen, wofür wir uns entschuldigen.

Einen herzlichen Dank für die zahlreichen, verständnisvollen Rückmeldungen und Aufforderungen, dieses Thema konsequent weiterzuverfolgen. Dem möchten wir nachkommen und Ihnen trotz abgebrochener Veranstaltung einen vollständigen Überblick über die Positionen unserer Diskutanten ermöglichen und auch Ihre Einschätzungen und Erfahrungen aufnehmen.

Deshalb haben wir ein Video erstellt, in dem alle unsere Gäste und Diskutanten ihre Kernpositionen erläutern. Dieses Video finden Sie unten auf der Seite.

Als zweites möchten wir Sie einladen, sich an unserer Befragung zum Thema „Werbung in der Schule“ zu beteiligen. Ihre Antworten tragen dazu bei, Herausforderungen und künftige Vorgehensweisen rund um „Werbung in der Schule“ zu identifizieren. Die Ergebnisse der anonymen Befragung stellen wir Ihnen über unseren Newsletter „Verbraucherbildung“ selbstverständlich zur Verfügung.

Hier geht es zur Befragung. Sie wird ca. 15 – 20 Minuten Ihrer Zeit beanspruchen. Die Teilnahme ist bis zum 20.12.2020 möglich. Die anonyme Befragung läuft über das Umfrageinstrument LimeSurvey. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier. Wir danken ihnen für ihre Teilnahme.

Zusammenschitt "Werbung in der Schule"
Beim Abspielen des Videos werden nutzerbezogene Daten zu Youtube übertragen. Weitere Informationen

Ansprechpartner

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Ansprechpartner

Dr. Vera Fricke

Leiterin Team Verbraucherbildung
info@vzbv.de +49 30 25800-0