Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

16.06.2020 > Termin

IT-Sicherheit im Verbraucheralltag stärken

IT-Sicherheit im Verbraucheralltag stärken
Verfolgen Sie den Livestream auf vzbv.de
shutterstock/aurielaki

Die Vernetzung von Geräten im Haushalt und das Internet der Dinge gewinnen im privaten Alltag vieler Menschen immer mehr an Bedeutung. Neben vielen Chancen bringt die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche jedoch auch neue Herausforderungen für Verbraucherinnen und Verbraucher mit sich. Im täglichen Umgang mit internetfähigen Geräten, digitalen Anwendungen oder Online-Diensten lauern diverse mögliche Fallstricke für Nutzerinnen und Nutzer. Der Sicherheit von Geräten, Anwendungen und Daten kommt eine immer gewichtigere Rolle zu.

Diese Sicherheit in der digitalen Welt soll der Nationale Pakt Cybersicherheit durch eine enge Zusammenarbeit von Staat, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft voranbringen. Der Pakt wurde im Koalitionsvertrag vereinbart und wird vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat umgesetzt. Als Mitglied der Quadriga, die im Rahmen des Nationalen Pakts gebildet wurde, will der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) mit der Veranstaltung die Sicht der Verbraucherinnen und Verbraucher auf das Thema Daten- und IT-Sicherheit in den Fokus stellen. 

Dazu stellt der vzbv die Ergebnisse einer online-repräsentativen Befragung vor, die die Erfahrungen und Erwartungen von Verbraucherinnen und Verbrauchern im Bereich Cybersicherheit beleuchten. Mit Expertinnen und Experten aus Behörden, Datenschutz und Zivilgesellschaft diskutiert der vzbv anschließend darüber, welche Lösungen notwendig sind, damit Verbraucherinnen und Verbraucher sich sicher in der digitalen Welt bewegen können.

 

Beim Abspielen der Videos werden persönliche Informationen zu YouTube übertragen: weitere Informationen

 

Programm:

17:00 Uhr Begrüßung und Einführung

Klaus Müller, Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv)

17:05 Uhr Der Nationale Pakt Cybersicherheit als deutscher Beitrag zum Paris Call 

Prof. Dr. Günter Krings, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat (BMI)

17:15 Uhr Erwartungen und Erfahrungen der Verbraucherinnen und Verbraucher: Erkenntnisse der Marktbeoachtung 

Sven Scharioth, Leiter Geschäftsbereich Marktbeobachtung, vzbv

17:20 Uhr Podiumsdiskussion mit

Anna Biselli, netzpolitik.org
Lina Ehrig, Leiterin Team Digitales und Medien, vzbv
Marit Hansen, Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein
Florian Schumacher, Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI)

18:30 Uhr Ende

Moderation: Svea Eckert, Journalistin

Downloads