Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
 Erwartungen der Verbraucher gehen über Roaming-Regelungen hinaus

Quelle: Emma_L/Fotolia

Roaming

Seit dem 15. Juni 2017 gilt innerhalb der EU und in den Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) das Roam-Like-At-Home-Prinzip. Danach dürfen keine zusätzlichen Entgelte mehr für Gespräche aus dem EU-Ausland nach Deutschland erhoben werden. Telefonieren, SMS schreiben und surfen kostet im EU-Ausland nun so viel wie zu Hause.

Auch für Telefonate und Nachrichten aus Deutschland in andere EU-Länder gelten seit 15. Mai 2019 Preisobergrenzen. Netto darf nur noch maximal 19 Cent pro Minute für ein Telefonat veranschlagt werden. SMS kosten höchstens sechs Cent ohne Mehrwertsteuer.

Die Abschaffung der Roaming-Gebühren war ein Meilenstein für mehr Verbraucherschutz. Damit Verbraucher ihr Telefon innerhalb der EU unbeschwert nutzen können, muss allerdings noch an einigen Stellschrauben gedreht werden. So haben zum Beispiel nicht alle Anbieter automatisch auf die neuen EU-Tarife umgestellt. Auch können Anbieter über die Fair-Use-Regelung weiterhin extra Gebühren verlangen.

Der vzbv fordert

  • Roaming-Verordnung der Regelungen zur Intra-EU-Kommunikation bleibt bestehen.
  • Automatische Umstellung auf den regulierten Roaming-Tarif.
  • Senkung der Preisobergrenzen auf der Vorleistungsebene.
  • Aufhebung der Fair-Use-Regelungen, sobald die Preisobergrenzen auf der Vorleistungsebene sinken.
  • Preisregulierung für Mehrwertdienste, um einheitliche Kosten für alle Verbraucher herzustellen.

Alles zum Thema: Roaming

Artikel (31)
Quelle: Fotolia.com - funkyfrogstock

Quelle: funkyfrogstock - fotolia.de

03.02.2021

Roam-Like-At-Home: Einigung zwischen Telefonica und vzbv

Am 3. September 2020 hatte der EuGH nach einer Klage des vzbv gegen Telefónica entschieden, dass der Mobilfunkanbieter am 15. Juni 2017 Bestandskunden automatisch in den verbraucherfreundlichen „Roam-Like-At-Home“-Tarif hätte umstellen müssen. Der vzbv und Telefónica haben sich über die Folgen dieses Urteils inzwischen verständigt.

Zur Pressemeldung
Vertreter der EU und des Vereinigten Königreichs verhandeln ein umfassendes Abkommen über die zukünftigen Beziehungen.

Quelle: yuliya tsyhun - 123rf.de

19.01.2021

Brexit-Abkommen: solide Regelungen für Verbraucher und jede Menge Fragen

Am 1. Januar 2021 ist der Brexit Realität geworden. Für Verbraucherinnen und Verbraucher im Vereinigten Königreich und Europa wird sich einiges ändern. Durch das Abkommen werden in Zukunft aber auch Verbraucherrechte gewahrt. Der vzbv hat sich das Handelsabkommen genau angeschaut und eine Bewertung aus Verbrauchersicht vorgenommen.

Zur Pressemeldung
roaming bernardbodo fotolia 121482294 s.jpg

Quelle: bernard bodo - fotolia.com

03.09.2020

EuGH: Roaming zu Inlands-Preisen gilt automatisch

Urteil vom 03.09.2020

Der EuGH hat nach einer Klage des vzbv entschieden, dass die Umstellung von Handy-Tarifen auf die neue „Roam-Like-At-Home“-Regelung nach der EU-Roaming-Verordnung automatisch erfolgen muss.

Urteil ansehen
claim webseite startseite.jpg

Quelle: vzbv

10.04.2019

Europawahl: Programmcheck offenbart Lücken

Der europäische Binnenmarkt schafft viele einheitliche Regeln für Unternehmen und Rechte für EU-Bürger, von denen Verbraucher konkret im Alltag profitieren. Der Verbraucherzentrale Bundesverband zieht eine Bilanz der letzten europäischen Legislaturperiode von 2014 bis 2019 und veröffentlicht einen Wahlprogrammcheck zur Europawahl 2019.

Zur Pressemeldung
claim webseite startseite.jpg

Quelle: vzbv

05.02.2019

Europa kann mehr für Verbraucher!

Die Europäische Union ist für Verbraucherinnen und Verbraucher vor allem eine Erfolgsgeschichte. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) zeigt aber, dass die deutschen und europäischen Politiker besser darin werden müsssen, konkrete Erfolge zu vermitteln.

Zur Pressemeldung
Dokumente (18)
Logo Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell des Verbraucherzentrale Bundesverbands

Quelle: vzbv

10.09.2020

Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell 15/2020

Der aktuelle Newsletter des vzbv zur Verbraucherpolitik in der EU fasst die wichtigsten Ereignisse vom 13. Juli bis 6. September 2020 zusammen.

Mehr erfahren
Logo Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell des Verbraucherzentrale Bundesverbands

Quelle: vzbv

11.12.2019

Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell 22/2019

Der aktuelle Newsletter des vzbv zur Verbraucherpolitik in der EU fasst die wichtigsten Ereignisse vom 25. November bis 8. Dezember 2019 zusammen.

Publikation ansehen
Antonioguillem - fotolia.com

Quelle: Antonioguillem - fotolia.com

23.10.2018

vzbv kritisiert 5G-Vergabeentwurf

Der Entwurf zu den Vergaberegeln für die 2019 geplante 5G-Auktion der Bundesnetzagentur ist aus Verbrauchersicht enttäuschend - so der vzbv in seiner Stellungnahme. Bleiben die Bedingungen unverändert, werden - insbesondere auf dem Land - Funklöcher auch in Zukunft leidige Realität bleiben.

Mehr erfahren
Logo Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell des Verbraucherzentrale Bundesverbands

Quelle: vzbv

22.06.2017

Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell 12/2017

Der aktuelle Newsletter des vzbv zur Verbraucherpolitik in der EU fasst die wichtigsten Ereignisse vom 5. bis 18. Juni 2017 zusammen.

Mehr erfahren
eu-newsletter.jpg
10.05.2017

Newsletter Verbraucherpolitik EU aktuell 9/2017

Der aktuelle Newsletter des vzbv zur Verbraucherpolitik in der EU fasst die wichtigsten Ereignisse vom 24. April bis 7. Mai 2017 zusammen.

Mehr erfahren
Urteile (1)
roaming bernardbodo fotolia 121482294 s.jpg

Quelle: bernard bodo - fotolia.com

03.09.2020

EuGH: Roaming zu Inlands-Preisen gilt automatisch

Urteil vom 03.09.2020

Der EuGH hat nach einer Klage des vzbv entschieden, dass die Umstellung von Handy-Tarifen auf die neue „Roam-Like-At-Home“-Regelung nach der EU-Roaming-Verordnung automatisch erfolgen muss.

Urteil ansehen
Videos & Grafiken (1)
audio video-fotolia 70390361.jpg
20.06.2012

Neue Roaming-Gebühren in der EU

Ab dem 1. Juli 2012 gelten nicht nur neue Obergrenzen für Telefonate und SMS, auch das Daten-Roaming im europäischen Ausland wird günstiger. Die vzbv-Referentin Lina Ehrig erläutert im Interview, was sich für Verbraucher ändert.

Weiterlesen
Termine (2)
vzbv

Quelle: vzbv

19.03.2019

Europa kann mehr: Für starke Verbraucherrechte und einen fairen Binnenmarkt.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die Europawahl zum Anlass genommen, um auf der Veranstaltung „Europa kann mehr: Für starke Verbraucherrechte und einen fairen Binnenmarkt.“ am Dienstag, den 19. März 2019 in Berlin über die Anliegen und Gestaltungsmöglichkeiten der Verbraucherpolitik in Europa zu diskutieren.

Termin ansehen
claim webseite mit blauem kasten.jpg

Quelle: vzbv

05.02.2019

Pressegespräch: Europa kann mehr

Anlässlich der am 26. Mai 2019 stattfindenden Wahl zum Europäischen Parlament stellt der Verbraucherzentrale Bundesverband am 5. Februar in Brüssel im Rahmen eines Pressegesprächs die Ergebnisse einen aktuellen repräsentativen Umfrage sowie seine Kernforderungen zur Europawahl vor.

Termin ansehen

Unsere Experten und Ansprechpartner zum Thema

Ansprechpartner

Telefon-Icon

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Ansprechpartner

lina-ehrig-presse-vzbv 1 von 1.jpg

Lina Ehrig

Leiterin Team Digitales und Medien
info@vzbv.de +49 30 258 00-0

Ansprechpartner

susanne-blohm-presse-vzbv-baumbach.jpg

Susanne Blohm

Referentin Team Digitales und Medien
info@vzbv.de +49 30 25800-0