Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen
schulden-rechnung-adobestock 52424120-gina-sanders.jpeg

Quelle: Gina Sanders - Adobe Stock

Restschuldversicherung

Restschuldversicherungen sollen Kreditnehmer beziehungsweise dessen Hinterbliebenen im Todesfall, bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit absichern. Anbieter verkaufen sie häufig im Paket mit Verbraucherkrediten exklusiv. Auf eine sonst übliche Risikoprüfung wird dabei häufig verzichtet, um mit der schnellen Kreditentscheidung auch gleich den Versicherungsschutz mit verkaufen zu können. Die Versicherungsbedingungen und die zu zahlenden Prämie werden zwischen Bank und Versicherer vereinbart.

Das macht Restschuldversicherungen zu überteuerten Produkten mit einem lückenhaften Versicherungsschutz, die teilweise in einem zweifelhaften Verkaufskontext vertrieben werden. Insbesondere die in die Versicherungen hineinkalkulierten Provisionen können mitunter mehr als die Hälfte der Versicherungsprämie ausmachen und setzen damit einen massiven Fehlanreiz, um Restschuldversicherungen an den Wünschen und Bedürfnissen der Verbraucher vorbei zu verkaufen.

Der Verkaufsdruck und die massiven Eigeninteressen der Banken müssen aus dem Produkt genommen werden, so dass die Wünsche und Bedürfnisse von Verbrauchern wieder in den Vordergrund rücken können.

Der vzbv unterstützt den von der Regierung eingebrachten Provisionsdeckel und fordert ergänzend

  • die Kreditvergabe und den Verkauf der Restschuldversicherung zeitlich entkoppeln.
  • die Prämie für die Restschuldversicherung als laufenden, monatlichen Beitrag auszugestalten.
  • alle Verkäufer die Anforderung an die Berufszulassung sowie Beratungs- und Dokumentationspflichten erfüllen zu lassen.

Alles zum Thema: Restschuldversicherung

Artikel (7)
versicherung provision vertrag sebra-fotolia.jpg

Quelle: sebra - fotolia.de

19.04.2021

Provisionsdeckel nur ein erster Schritt

Im Rahmen des Schwarmfinanzierung-Begleitgesetzes wurde der Provisionsdeckel bei Restschuldversicherungen in den Deutschen Bundestag eingebracht. Zur Anhörung im Finanzausschuss hat der vzbv eine Stellungnahme abgegeben.

Publikation ansehen
Erstaunen über Rechnung lopolo - 123rf

Quelle: lopolo - 123rf

09.11.2020

Abzocke bei Kreditabsicherungen unterbinden

Der vzbv fordert angesichts der Finanztest-Untersuchung zu vielfach mangelhaften Restkreditversicherungen politische Konsequenzen. Nötig seien als erster Schritt ein Provisionsdeckel und eine höhere Kostentransparenz. Die Politik müsse die Banken dazu verpflichten, die Kosten der Restschuldversicherung im effektiven Jahreszins auszuweisen.

Zur Pressemeldung
Erstaunen über Rechnung lopolo - 123rf

Quelle: lopolo - 123rf

07.11.2019

Restschuldversicherungen: Welcome-Letter verzerren Absicht des Gesetzgebers

Nach Ansicht der Marktwächter erfüllen die sogenannten Welcome-Letter nicht in vollem Umfang die gesetzgeberische Absicht, unabhängig vom Kreditvertrag neutral über das Widerrufsrecht zu informieren. Das ergab eine Anbieterumfrage des Marktwächter-Teams der Verbraucherzentrale Hamburg unter 24 Restschuldversicherern.

Zur Pressemeldung
versicherung provision vertrag sebra-fotolia.jpg

Quelle: sebra - fotolia.de

27.06.2018

Lebensversicherungen: Verbraucher besser beteiligen

Das Bundesministerium der Finanzen hat seinen Bericht zur Evaluierung des Lebensversicherungsreformgesetzes vorgelegt. Mit dem Gesetz wurden 2014 Maßnahmen ergriffen, um Lebensversicherer finanziell zu stabilisieren. Das BMF schlägt in dem Bericht nun ergänzende Regelungen vor. Der vzbv kritisiert die Vorschläge als zu kurz gesprungen.

Meldung lesen
Jeanette Dietl - fotolia.com

Quelle: Jeanette Dietl - fotolia.com

30.06.2017

Gesetz zum Versicherungsvertrieb greift zu kurz

Am 30. Juni hat der Deutsche Bundestag die Umsetzung der EU-Richtlinie über den Versicherungsvertrieb (IDD) in nationales Recht beschlossen. Der vzbv begrüßt die größere Transparenz bei Standmitteilungen. Die Regelungen zu Restschuldversicherungen und der Vergütung von Vermittlern greifen jedoch zu kurz.

Zur Pressemeldung
Dokumente (4)
versicherung provision vertrag sebra-fotolia.jpg

Quelle: sebra - fotolia.de

19.04.2021

Provisionsdeckel nur ein erster Schritt

Im Rahmen des Schwarmfinanzierung-Begleitgesetzes wurde der Provisionsdeckel bei Restschuldversicherungen in den Deutschen Bundestag eingebracht. Zur Anhörung im Finanzausschuss hat der vzbv eine Stellungnahme abgegeben.

Publikation ansehen
bargeld andrey popov fotolia 86849553 m.jpg

Quelle: Andrey Popov - fotolia.com

06.05.2019

Abschlussprovisionen deckeln

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat eine Stellungnahme zur Deckelung der Abschlussprovision bei Lebens- und Restschuldversicherungen veröffentlicht.

Mehr erfahren
Skeptische Frau bei der Anlageberatung

Quelle: Antonioguillem - AdobeStock

26.10.2018

Restschuldversicherungen: Überteuerte Produkte, lückenhafter Versicherungsschutz

Restschuldversicherungen sind überteuerte Produkte mit einem lückenhaften Schutz. Das stellt der vzbv in einem Positionspapier fest. Provisionen können mehr als die Hälfte der Versicherungsprämie ausmachen und setzen damit einen Fehlanreiz, Restschuldversicherungen an den Bedürfnissen der Verbraucher vorbei zu verkaufen.

Mehr erfahren
Quelle: Holger Gross

Quelle: vzbv - Gert Baumbach

22.06.2017

Wildwuchs beim Verkauf von Restschuldversicherungen

Statement von Klaus Müller, Vorstand des vzbv, zu den Ergebnissen einer Untersuchung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu Restschuldversicherungen.

Zur Pressemeldung

Unsere Experten und Ansprechpartner zum Thema

Ansprechpartner

Telefon-Icon

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Ansprechpartner

Dorothea Mohn - Leiterin Team Finanzmarkt des Verbraucherzentrale Bundesverbands

Dorothea Mohn

Leiterin Team Finanzmarkt
info@vzbv.de +49 30 25800-0

Ansprechpartner

Lars Gatschke

Lars Gatschke

Referent Team Finanzmarkt
info@vzbv.de +49 30 25800-0