Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Publikationen/Faktenblätter

Meldungen filtern

Publikationen

Seiten

2222 Einträge
23.01.2008
Dokument

Neuer Risikoausgleich zwischen Krankenkassen

Zur Weiterentwicklung des Risikostrukturausgleiches (RSA) - Der vzbv fordert den Gesetzgeber auf, die gesetzlichen Grundlagen der RSA-Reform bis zur Einführung des Gesundheitsfonds entsprechend den Empfehlungen des Wissenschaftlichen Beirates zu modifizieren.
Stellungnahme zum Wissenschaftlichen Gutachten für die Auswahl der 50 bis 80 Krankheiten zur Berücksichtigung im morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich
23.01.2008
Pressemitteilung

Durchgefallen: Scoring-Verfahren im Praxistest

vzbv-Studie: Die Scoring-Verfahren sind intransparent und willkürlich. Verbraucher werden nicht informiert. In"Scoring"-Verfahren werden die Kreditwürdigkeit und Zinskonditionen aufgrund pauschaler Kriterien wie Wohnadresse, Alter, Familienstand oder Beruf errechnet.
21.01.2008
Pressemitteilung

Vorreiter einer zukunftsorientierten Landwirtschaft ausgezeichnet

Vier Preisträger aus der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft - sie zeigen, dass sich eine nachhaltige, für Mensch, Tier und Umwelt gleichermaßen vorteilhafte Wirtschaftsform auch wirtschaftlich lohnt.
16.01.2008
Dokument

Zwölf-Punkte-Programm zum Klimaschutz im Bereich Landwirtschaft

Die Landwirtschaft ist direkt betroffen vom Klimawandel, da sie sich auf neue klimatische Bedingungen und zunehmende Wetterextreme einstellen muss. Andererseits tragen landwirtschaftliche Produktion und Ernährungsgewohnheiten der Verbraucher durch eigene Treibhausgasemissionen zum Klimawandel bei. Zwölf-Punkte-Programm des Verbraucherzentrale Bundesverbandes zum Klimaschutz im Bereich Landwirtschaft und Ernährung - zur Internationalen Grünen Woche 2008 in Berlin
16.01.2008
Dokument

Neuartige Lebensmittelverordnung - Kennzeichnung gentechnikfreier Fütterung bei tierischen Produkten

Nach der Verordnung über genetisch veränderte Lebensmittel und Futtermittel sind tierische Lebensmittel, bei denen gentechnisch veränderte Futtermittel zum Einsatz kamen, nicht kennzeichnungspflichtig. Dies wird von Verbrauchern stark kritisiert. Eine Neuregelung dieser EU-Verordnung ist eher unwahrscheinlich und langwierig. Verbraucher sollen daher mit einer novellierten nationalen Verordnung zu Neuartigen Lebensmittel- und Lebensmittelzutaten mehr Wahlfreiheit bekommen. Hier ein Fragenkatalog aus dem Bundestag mit Antworten und der Positionierung des vzbv
16.01.2008
Pressemitteilung

Internationale Grüne Woche: Mehr Klimaschutz auf Acker, Ladentheke und Küchentisch

"Was wir heute essen und wie es produziert wird, entscheidet über das Klima von morgen", so vzbv-Vorstand Gerd Billen. Förderprogramme müssen auf ihre Kosten und auf Klima-Effektivität hin überprüft werden.
15.01.2008
Dokument

Stellungnahme zum Pflege-Weiterentwicklungsgesetz - PfWG (2008)

aktualisierte Stellungnahme zur Anhörung im Ausschuss für Gesundheit im Deutschen Bundestag (Januar 2008)
Spätestens seit der Vorlage des Referentenentwurfs zur Pflegereform im September 2006 ranken sich die Diskussionen in Fachkreisen vornehmlich um die beabsichtigten strukturellen Maßnahmen (Pflegestützpunkte, Pflegeberatung) und um die Regelungen zur Qualitätssicherung und zur Beteiligung von Verbänden der Interessenvertretung pflegebedürftiger Menschen an diesem Prozess. Deshalb bezieht sich die folgende Stellungnahme hauptsächlich auf diese Fragestellungen.
15.01.2008
Pressemitteilung

Telefonwerbung: Einladung zum Rechtsbruch muss unterbunden werden

vzbv fordert schärfere Sanktionen gegen unzulässige Telefonanrufe. Der Klingelterror wird erst aufhören, wenn sich illegale Werbeanrufe wirtschaftlich nicht mehr lohnen.
15.01.2008
Pressemitteilung

Europaparlament entscheidet über Zukunft von Verbraucherkrediten

Die Parlamentarier haben am Mittwoch zwei Alternativen auf dem Tisch: den verbraucherfeindlichen Vorschlag des parlamentarischen Ausschusses für Binnenmarkt und Verbraucherschutz und den Kompromiss für eine neue Verbraucherkreditrichtlinie - von Parlament, Rat und Kommission.
11.01.2008
Dokument

Schlichtung im Fahrgastrechtegesetz verankern - Eckpunktepapier

Das geplante Fahrgastrechtegesetz muss eine außergerichtliche Schlichtungsstelle vorsehen, damit Fahrgäste ihre Ansprüche effizient, kostengünstig und unkompliziert durchsetzen können.

Seiten

2222 Einträge