Datum: 24.02.2021

Verbraucherrechte in datengetriebener Gesellschaft stärken

vzbv veröffentlicht Stellungnahme zur Bundestags-Anhörung des Ausschusses Digitale Agenda

datenschutz sikov fotolia 103070840 s.jpg

Quelle: Sikov - Adobe Stock

Mit ihrer im Januar 2021 vorgelegten Datenstrategie möchte die Bundesregierung die innovative und verantwortungsvolle Datenbereitstellung und Datennutzung signifikant erhöhen. Als Voraussetzung dafür sollen Dateninfrastrukturen geschaffen, eine innovative und verantwortungsvolle Datennutzung gesteigert, die Datenkompetenz erhöht und der Staat zum Vorreiter gemacht werden.

Der vzbv begrüßt diese Initiative sowie die grundsätzliche Ausrichtung der Datenstrategie. Konkrete Maßnahmen, wie die Rechte der Verbraucher in einer immer stärker datengetriebenen Gesellschaft gestärkt werden können, sind jedoch nicht ausreichend enthalten. Hierauf weist der Verbraucherzentrale Bundesverband in seiner Stellungnahme anlässlich der Anhörung des Ausschusses Digitale Agenda im Deutschen Bundestag hin.

Die komplette Stellungnahme finden Sie im Downloadbereich.

Downloads

Rechte der Verbraucher in der datengetriebenen Gesellschaft stärken | Stellungnahme des vzbv | 24. Februar 2021

Rechte der Verbraucher in der datengetriebenen Gesellschaft stärken | Stellungnahme des vzbv | 24. Februar 2021

Rechte der Verbraucher in der datengetriebenen Gesellschaft stärken | Stellungnahme des vzbv | 24. Februar 2021

Ansehen
PDF | 315.48 KB

Kontakt

Kontakt

Icon für Kontakt für Verbraucher

Service für Verbraucher:innen

Was suchen Sie? Wählen Sie eine passende Option:

Kontakt

Pressestelle

Service für Journalist:innen
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Kontakt

Lina Ehrig

Leiterin Team Digitales und Medien
info@vzbv.de +49 30 258 00-0