Datum: 02.07.2018

Faktenblatt zu Geoblocking

Geoblocking - Grenzen für digitale Inhalte abschaffen

digitales-menschen-fotolia rawpixel com-101586743-web.jpg

Quelle: rawpixel - fotolia.de

Verbraucherinnen und Verbraucher können online in aller Welt einkaufen. Auch Filme, TV-Serien oder Sportsendungen sind im Netz immer und überall zugänglich – theoretisch jedenfalls. Wer Inhalte abrufen will, liest häufig: „Dieser Inhalt ist in Ihrem Land nicht verfügbar.“ Während für Arbeitnehmer, Reisende und auch Waren die Grenzen im Binnenmarkt der EU kaum wahrnehmbar sind, sind sie im Internet noch immer spürbar.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat die wichtigsten Informationen und Forderungen zu Geo-Blocking in einem zweiseitigen Faktenblatt zusammengefasst.

Downloads

Geoblocking - Grenzen für digitale Inhalte abschaffen | Faktenblatt des vzbv | Juli 2018

Geoblocking - Grenzen für digitale Inhalte abschaffen | Faktenblatt des vzbv | Juli 2018

Ansehen
PDF | 1.84 MB
Geo-Blocking – Tearing down Borders for digital Content | Factsheet vzbv | July 2018

Geo-Blocking – Tearing down Borders for digital Content | Factsheet vzbv | July 2018

Ansehen
PDF | 223.03 KB

Kontakt

Lina Ehrig

Leiterin Team Digitales und Medien
info@vzbv.de +49 30 258 00-0

Kontakt

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525