Datum: 17.01.2018

Infografik: Lebensmittelwarnung.de ist kaum bekannt

Quelle: vzbv

Quelle: vzbv

Drei von vier Befragten haben noch nie von dem staatlichen Internetportal www.lebensmittelwarnung.de gehört, das über Lebensmittelwarnungen und Rückrufe informiert.

Bund und Ländern gelingt es im Falle von Lebensmittelwarnungen oft nicht, Verbraucher schnell, einheitlich und verständlich über mögliche Gefahren zu informieren.

Die Bunderegierung muss aus Sicht des vzbv in Abstimmung mit den Bundesländern die gesetzlichen Voraussetzungen dafür schaffen, dass Behörden unverzüglich warnen. Darüber hinaus brauche das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit eine stärker koordinierende Rolle. Das Portal www.lebensmittelwarnung.de muss die Bundesregierung zu einer hilfreichen Anlaufstelle für Verbraucher mit verbindlichen Qualitätsstandards ausgestalten.

Downloads

Das hier ist Dokument Nummero 3

Das hier ist Dokument Nummero 3

Vorschau
JPG | 700.88 KB | 3137x1708

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525