Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

11.09.2020 > Dokument

Irreführung von Verbrauchern wirksam begegnen

Stellungnahme des vzbv zum Konsultationspapier Sektoruntersuchung „Nutzerbewertungen“ des Bundeskartellamts
Quelle: 
Rawpixels.com - Adobe Stock

Das Bundeskartellamt hat eine Sektoruntersuchung zu Nutzerbewertungen im Internet eingeleitet und im Juni 2020 ein vorläufiges Konsultationspapier vorgelegt. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat dazu Stellung genommen.

Nutzerbewertungen haben einen großen Einfluss auf Kaufentscheidungen von Verbraucherinnen und Verbrauchern beim Online-Einkauf. Das Konsultationspapier zeigt, wie Anreize für Anbieter und Portale dazu führen, dass Bewertungen im Einzelnen und in ihrer Gesamtschau verzerrt werden - etwa durch manipulierte Bewertungen, versteckte Produkttests oder die Filterung der Bewertungen durch die Portale.

Der vzbv unterstützt ausdrücklich den Lösungsansatz des Bundeskartellamtes, Portale stärker in die Verantwortung zu nehmen, um gegen Irreführungen von Verbrauchern vorzugehen. Durch Anbieter oder Portale initiierte Produkttest-Bewertungen (durch Bezahlung oder geschenkte Waren) sind wie Werbeanzeigen zu behandeln. Sie müssen von den klassischen Nutzerbewertungen räumlich getrennt dargestellt und als Werbung gekennzeichnet werden.

Der vzbv wird eine abschließende Bewertung vornehmen, wenn der Endbericht zu der Sektoruntersuchung vorliegt.

Die komplette Stellungnahme zum Konsultationspapier finden Sie im Download-Bereich.  

   

Downloads