Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

16.06.2020 > Pressemitteilung

Stornierte Flüge in der Coronakrise: Rückerstattung, jetzt!

Klaus Müller - vzbv
Statement von Klaus Müller, Vorstand des vzbv, zur Rückerstattungspraxis von Fluggesellschaften
Quelle: 
vzbv - Gert Baumbach
Seit Monaten berichten Verbraucherinnen und Verbraucher von einer Hinhaltetaktik der Fluggesellschaften bei der Rückerstattung von anlässlich der Coronakrise stornierter Flüge. Anlässlich des morgigen Berichts der Bundesregierung im Rechts- und Verbraucherausschuss des Deutschen Bundestages fordert Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv,) eine umgehende Erstattung der stornierten Tickets:

„Die Bundestagsabgeordneten wollen sich das Hauptärgernis für Verbraucherinnen und Verbraucher im Reisebereich nun genauer anschauen. Das ist so richtig wie überfällig. Seit März drehen sich zwei Drittel der Verbraucherbeschwerden um die ausbleibende Erstattung von Flugtickets und Reisevorauszahlungen. Da geht es um viel Geld. Geld, das Verbrauchern in der Krisenzeit fehlt, weil sich Reiseveranstalter und Airlines nicht an geltendes Recht halten.

Ein besonderes Augenmerk der Abgeordneten wird auf der Lufthansa liegen. Sie erhält Milliardenhilfe vom Steuerzahler. So wichtig und richtig die Unterstützung des Unternehmens ist: Daran sind auch Erwartungen geknüpft. Das fängt bei rechtlichen Selbstverständlichkeiten an. Ich erwarte, dass die Lufthansa sofort ihr automatisches Refundsystem wieder in Gang setzt und sämtliche stornierte Tickets innerhalb von zwei Wochen an die Kunden erstattet. Die Bundesregierung muss dafür sorgen, dass Vorstandschef Carsten Spohr die Rückerstattung nicht länger blockiert.“