Vier Personen begrüße sich mit Ellebogen

Quelle: DisobeyArt-AdobeStock

Projekt Verbraucherchecker

Konsumkompetenzen von Jugendlichen stärken

Das Lernen von und mit Gleichaltrigen (und Gleichgesinnten) ist der Kern des Projektes. Es soll die Konsumkompetenzen von Jugendlichen stärken, indem sie untereinander Wissen zu aktuellen und für sie relevanten Verbraucherschutzfragen austauschen und gemeinsam an Problemstellungen und Lösungen arbeiten.

Dafür werden im Projekt Trainer:innen aus- und weitergebildet, die ihrerseits interessierte Jugendliche als Peer Scouts zu Verbraucherschutzfragen qualifizieren. In dieser Rolle setzen Jugendliche eigene Formate um, um ihre Mitschüler:innen, Familien und Freunde über die für sie relevanten Fragestellungen zu informieren. So werden die Jugendlichen selbst zu wichtigen Ansprechpartner:innen für Verbraucherschutzfragen von Gleichaltrigen.

Im Rahmen des Projekts wird nicht nur ein bundesweites Netzwerk an Trainer:innen, Lernbegleitungen und Peer-Scouts aufgebaut, sondern auch ein ganz eigenes Bildungsprogramm entwickelt. Die Erfahrungen und Eindrücke Heranwachsender werden aufgenommen und thematisiert, um an realen Herausforderungen des Alltages ansetzen zu können.

Ziel

Ziel ist, Jugendliche und junge Erwachsene (15 – 20 Jahre) als Zielgruppe des vzbv verstärkt für Verbraucherschutzfragen zu aktivieren, ihre Verbraucherschutzkompetenzen zu stärken und ihre Selbstwirksamkeit zu fördern. Dafür sollen für und durch Jugendliche gestaltete Angebote nachhaltig an schulischen und außerschulischen Lernorten im Bundesgebiet verankert werden.

 

Aktuelle Projektlaufzeit

01.07.2021 bis 31.12.2023

 

Fördersumme der aktuellen Projektlaufzeit

1.269.638,18 € für die gesamte Projektlaufzeit

 

Kontakt

Florence Ziesemer

Referentin Koordination "Verbraucherchecker"
florence.ziesemer@vzbv.de (030) 258 00-197