Datum: 19.05.2020

Renovierungsstrategie nachbessern

vzbv veröffentlicht Stellungnahme zur langfristigen Renovierungsstrategie (LTRS) für einen klimaneutralen Gebäudebestand

gebaeudedaemmung artursfoto-adobestock 180557485.jpeg

Quelle: artursfoto - adobestock.de

Die Bundesregierung will mit der vorgelegten Strategie bis 2050 einen klimaneutralen Gebäudebestand in Deutschland erreichen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) kritisiert den Regierungsentwuf in einer heute veröffentlichten Stellungnahme jedoch als lückenhaft und unzureichend. Der Entwurf verschiebe Antworten auf zentrale Fragen auf später.

Die Kritikpunkte im Einzelnen:

  • Konkrete Ziele werden nur für den Zeitraum bis 2030 definiert, nicht darüber hinaus.
  • Der Entwurf enthält keinen konkreten Pfad wie ein klimaneutraler Gebäudebestand bis 2050 erreicht werden kann.
  • Es fehlen strategische und quantitative Angaben zur Definition von Niedrigstenergiegebäuden für Neubauten und zur energetischen Sanierung des Gebäudebestands.
  • Die Anforderungen an Neubauten sollen nicht vor 2023 geändert werden – obwohl eine Erhöhung der bisherigen Neubauanforderungen im Rahmen der EU-Vorgaben und der gesteckten Klimaziele notwendig ist.

Die komplette Stellungnahme finden Sie im Download-Bereich.

Downloads

Langfristige Renovierungsstrategie | Stellungnahme des vzbv | Mai 2020

Langfristige Renovierungsstrategie | Stellungnahme des vzbv | Mai 2020

Langfristige Renovierungsstrategie | Stellungnahme des vzbv | Mai 2020

Ansehen
PDF | 395.48 KB

Ansprechpartner

Pressestelle

Service für Journalistinnen & Journalisten
presse@vzbv.de +49 30 25800-525

Ansprechpartner

Patrick Biegon

Referent Energieeffizienz & Bauen
info@vzbv.de (030) 258 00-0