Datum: 17.02.2021

Faktenblatt zum Marketing von Kinderlebensmitteln

Klare Regeln für das Marketing von Kinderlebensmitteln

cherryandbees - AdobeStock

Quelle: cherryandbees - AdobeStock

Bunte Bildchen, Comics oder Sammelfguren: Viele Lebensmittel richten sich mit ihrer Aufmachung gezielt an Kinder. Zugesetzte Vitamine und Werbeslogans erwecken bei Eltern den Eindruck, die Lebensmittel seien speziell auf Ernährungsbedürfnisse von Kindern zugeschnitten. Dabei sind sie oft zu süß, zu salzig oder zu fettig und damit keineswegs kindgerecht. Schon die Jüngsten werden so geschmacklich geprägt. Fehlernährung und ernährungsbedingte Krankheiten können die Folge sein.

Die wichtigsten Informationen und Forderungen zum Thema hat der vzbv in einem zweiseitigen Faktenblatt zusammengefasst.

Downloads

Klare Regeln für das Marketing von Kinderlebensmitteln | Faktenblatt des vzbv | Januar 2021

Klare Regeln für das Marketing von Kinderlebensmitteln | Faktenblatt des vzbv | Januar 2021

Klare Regeln für das Marketing von Kinderlebensmitteln | Faktenblatt des vzbv | Januar 2021

KLARE REGELN FüR DAS MARKETING VON KINDERLEBENSMITTELN | FAKTENBLATT DES VZBV | JANUAR 2021 | 851.34 KB

Ansprechpartner

Anne Markwardt

Leiterin Team Lebensmittel
info@vzbv.de +49 30 25800-0