Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Wirtschaft

Meldungen filtern

Aktuelles

Seiten

306 Einträge
Mittwoch, 25. Juli 2007
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Verantwortlichkeit für Werbeprospektinhalt - Passivlegitimation

Urteil des OLG Karlsruhe vom 25.07.2007 (6 U 162/06), rechtskräftig
Wird in einem Werbeprospekt auf eine Internetadresse verwiesen, liegt die Verantwortung für die außerhalb des Internetauftritts erfolgte Werbung nicht bei der für den Internetauftritt verantwortliche Gesellschaft.

Donnerstag, 12. Juli 2007
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Schulwerbung "Tony Taler" von Kelloggs war unzulässig

Urteil des BGH vom 15.07.2007 (I ZR 82/05)
Der Bundesgerichtshof hat der Firma Kellogg die an Schüler gerichtete Werbeaktion "Tony Taler" untersagt. Danach ist diese Art der Schulwerbung wettbewerbswidrig, weil sie den Gruppenzwang in einer Schulklasse ausnutzt und Kinder und Jugendliche...

Dienstag, 3. Juli 2007
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Irreführende Werbung eines Discounters wegen mangelnder Bevorratung sortimentsfremder Ware

Urteil des OLG Düsseldorf vom 03.07.2007 (I-20 U 134/06), rechtskräftig

Mittwoch, 27. Juni 2007
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Kostenpflichtige Websiteangebote - Intransparente Preisangaben

Urteil des LG Frankfurt a.M. vom 27.06.2007 (2-6 O 803/06), rechtskräftig
Das Landgericht Frankfurt a.M. erklärte fünf kostenpflichtige Websiteangebote eines Internetseitenbetreibers wegen Verstoßes gegen die Preisangabenverordnung für wettbewerbswidrig und gab damit einer Unterlassungsklage...
Dienstag, 15. Mai 2007
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Internetwerbung - vermeintliche Gratisangebote und Werbemitteilungen ohne vorherige Einwilligung

Urteil des LG Stuttgart vom 15.05.2007 (17 O 490/06)
Das Landgericht Stuttgart hat zwei Internetangebote eines Internetseitenbetreibers wegen dessen Werbepraktiken und Werbemitteilungen an Verbraucher ohne vorherige Einwilligung via E-Mail für wettbewerbswidrig erachtet und damit einer...

Dienstag, 15. Mai 2007
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Internetwerbung - vermeintliche Gratisangebote und Werbemitteilungen ohne vorherige Einwilligung

Urteil des LG Stuttgart vom 15.05.2007 (17 O 490/06)
Das Landgericht Stuttgart hat zwei Internetangebote eines Internetseitenbetreibers wegen dessen Werbepraktiken und Werbemitteilungen an Verbraucher ohne vorherige Einwilligung via E-Mail für wettbewerbswidrig erachtet und damit einer...
Donnerstag, 2. November 2006
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Gewinnabschöpfung und Auskunftsanspruch gegenüber einem Discounter

Urteil des OLG Stuttgart vom 02.11.2006 (2 U 58/06), rechtskräftig
Das OLG Stuttgart hat den Weg zur Durchsetzung des sogenannten Gewinnabschöpfungsanspruchs gegen einen Discounter geebnet und dem für die Gewinnberechnung notwendigen Auskunftsanspruch des Verbraucherzentrale Bundesverband...
Donnerstag, 19. Oktober 2006
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Wettbewerbswidrige Internetwerbung für Alcopops in Pulverform

Urteil des OLG Hamm vom 19.10.2006 (4 U 83/06), rechtskräftig
Eine Internetwerbung für Getränkepulver zur Herstellung von sogenannten Alcopops, ist wettbewerbswidrig, wenn sie durch die Art der Darstellung Kinder und Jugendliche besonders anspricht.
Donnerstag, 6. April 2006
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

BGH: Klingelton-Werbung in Jugendzeitschrift ist wettbewerbswidrig

Urteil des BGH vom 06.04.2006 (I ZR 125/03), rechtskräftig
 ...

Dienstag, 26. Juli 2005
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Schleichwerbung im Internet

Urteil des LG Berlin vom 26.07.2005 (16 O 132/05)
Auch im Internet sind redaktionelle Inhalte und Werbung klar voneinander zu trennen. Eine Internetseite ist so zu gestalten, dass der Nutzer die Wahl hat, ob er sich mit Werbung beschäftigen will oder nicht.

Seiten

306 Einträge