Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Lebensmittel

Meldungen filtern

Aktuelles

Seiten

341 Einträge
Mittwoch, 16. Januar 2008
  • Themen
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelqualität
Dokument

Zwölf-Punkte-Programm zum Klimaschutz im Bereich Landwirtschaft

Die Landwirtschaft ist direkt betroffen vom Klimawandel, da sie sich auf neue klimatische Bedingungen und zunehmende Wetterextreme einstellen muss. Andererseits tragen landwirtschaftliche Produktion und Ernährungsgewohnheiten der Verbraucher durch eigene Treibhausgasemissionen zum Klimawandel bei...
Mittwoch, 16. Januar 2008
  • Themen
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelkennzeichnung
  • Archiv
  • Dokumente
Dokument

Neuartige Lebensmittelverordnung - Kennzeichnung gentechnikfreier Fütterung bei tierischen Produkten

Nach der Verordnung über genetisch veränderte Lebensmittel und Futtermittel sind tierische Lebensmittel, bei denen gentechnisch veränderte Futtermittel zum Einsatz kamen, nicht kennzeichnungspflichtig. Dies wird von Verbrauchern stark kritisiert. Eine Neuregelung dieser EU-Verordnung ist eher...
Mittwoch, 16. Januar 2008
  • Themen
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelqualität
Pressemitteilung

Internationale Grüne Woche: Mehr Klimaschutz auf Acker, Ladentheke und Küchentisch

"Was wir heute essen und wie es produziert wird, entscheidet über das Klima von morgen", so vzbv-Vorstand Gerd Billen. Förderprogramme müssen auf ihre Kosten und auf Klima-Effektivität hin überprüft werden.
Mittwoch, 16. Januar 2008
  • Themen
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelqualität
Podcast

O-Töne Pressekonferenz Internationale Grüne Woche

Mehr Klimaschutz auf Acker, Ladentheke und Küchentisch - das fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche in Berlin. O-Töne mit Gerd Billen, Vorstand vzbv, Dr. Ulrike Eberle, Öko-Institut und Dr. Dietrich Schulz, Umweltbundesamt
Montag, 14. Januar 2008
  • Themen
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelqualität
Pressemitteilung

Tierische Lebensmittel "ohne Gentechnik" - Wahlfreiheit für Verbraucher

Ein Etikett "Ohne Gentechnik" soll signalisieren, dass zur Produktion tierischer Lebensmittel ausschließlich gentechnisch unveränderte Pflanzen verfüttert wurden. Damit erhalten Verbraucher endlich eine Wahlfreiheit für oder gegen den Einsatz gentechnisch veränderter Futtermittel.
Montag, 14. Januar 2008
  • Themen
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelqualität
Podcast

O-Töne Tierische Lebensmittel "ohne Gentechnik"

Sendefähiger O-Ton zur Pressemitteilung vom 14. Januar 2008
Donnerstag, 3. Januar 2008
  • Themen
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelqualität
Dokument

Keinen Anbau der gentechnisch veränderten Kartoffel Amflora unter Freilandbedingungen

vzbv lehnt den Anbau der Amflora unter Freilandbedingungen ab. Nach der EU-Freisetzungsrichtlinie müssen gentechnisch veränderte Pflanzen während jedes Entwicklungsschritts auf ihre Sicherheit für Mensch, Tier und Umwelt getestet werden. Das BMELV beabsichtigt, pflanzenartspezifische Vorgaben auch...
Mittwoch, 19. Dezember 2007
  • Themen
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelkennzeichnung
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Mehrwert durch Nährwert: Ampel gegen Fehlernährung

Eine obligatorische, verständliche und auf den ersten Blick vergleichbare Nährwertkennzeichnung für zusammengesetzte und verarbeitete Lebensmittel hat der vzbv gefordert. "Das Versteckspiel und die Beliebigkeit bei der Nährstoffkennzeichnung müssen ein Ende haben", so Gerd Billen, Vorstand...
Freitag, 7. Dezember 2007
  • Themen
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelqualität
Dokument

Umweltkontaminanten in Lebensmitteln - zur EU-Regelung der zulässigen Höchstwerte

Seit dem 1. März 2007 gilt die Verordnung der EU-Kommission zur Festlegung der Höchstwerte für bestimmte Kontaminanten in Lebensmitteln. Nun liegt ein Änderungsvorschlag der DG Sanco dazu vor. Dieser sieht vor, zahlreiche Höchstgehalte zu lockern. Der vzbv sieht darin nicht nur einen Verstoß gegen...
Mittwoch, 5. Dezember 2007
  • Themen
  • Lebensmittel
  • Lebensmittelqualität
Dokument

Durchführungsbestimmungen zum Import im Rahmen der Neuen EG-Öko-Verordnung

Die EU-Kommission hat bereits im Oktober erste konzeptionelle Vorstellungen über die Anbindung der bisherigen technischen Detailregelungen der Verordnung (EG) Nr. 2092/91 dargestellt. Der vzbv nimmt hier Stellung zu den zwei Möglichkeiten der Importermächtigungen, die diskutiert werden.

Seiten

341 Einträge