Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Pflege

  • Die Leistungen für Pflegebedürftige müssen dynamisch gestaltet werden. Es bedarf einer gesetzlichen Regelung, die automatische Anpassungen in kürzeren Abständen von ein bis zwei Jahren an festgelegte Kriterien bindet. Nur so lässt sich der Kaufkraftverlust bei Versicherungsleistungen abbauen.
  • Zu einer guten Pflege gehören auch gute Verträge. Wir nehmen das Kleingedruckte unter die Lupe und streiten für transparente Pflegeverträge.

Pflege

Aktuelles

Freitag, 14. Dezember 2012
  • Themen
  • Gesundheit
  • Pflege
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Entgelterhöhung im Seniorenheim braucht Zustimmung der Bewohner

Senioreneinrichtungen dürfen Entgelte wegen veränderter Kosten grundsätzlich nicht ohne Zustimmung der Bewohner erhöhen. Dies entschied das Landgericht Berlin nach Klage des vzbv und kippte auch drei weitere Vertragsklauseln einer Berliner Seniorenresidenz.

Freitag, 7. Dezember 2012
  • Themen
  • Gesundheit
  • Pflege
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Bündnis für gute Pflege: Klare Wahlaussagen zur Pflege gefragt

Der Pflegebedarf steigt, die Kosten auch. Das „Bündnis für gute Pflege“ fordert von den Parteien im Bundestagswahlkampf 2013 klare Aussagen zum Thema Pflege. Ein Brief an die Parteispitzen ruft zum Dialog auf.

Freitag, 11. Mai 2012
  • Themen
  • Gesundheit
  • Pflege
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Pflegebedürftige stehen bei Vertragsärger alleine da

Bund und Länder müssen die unabhängige Pflegeberatung ausbauen. Das Problem: Heimverträge enthalten häufig Klauseln, die Pflegebedürftige unangemessen benachteiligen. Viele Betroffene wehren sich nicht, weil eine Klage aufwändig ist. Die Verbraucherzentralen und der vzbv haben im vergangenen...

Mittwoch, 25. April 2012
  • Themen
  • Gesundheit
  • Pflege
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Pflegereform wird Probleme nicht lösen

Die geplante Pflegereform wird die Probleme im Pflegesystem nicht lösen. Der vzbv fordert, zur Finanzierung der Pflegeversicherung weitere Einkommensarten einzubeziehen. Der Bedürftigkeitsbegriff muss auf Demenzkranke ausgeweitet und die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf verbessert werden.

Montag, 13. Februar 2012
  • Themen
  • Gesundheit
  • Pflege
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Pflegereform ohne tragfähige Finanzierung

Als halbherzig und unzureichend bewertet der vzbv den Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministeriums zur Pflegereform: Demenzkranke bleiben unzureichend versorgt und die Finanzierung steht auf wackeligen Füßen.