Skip to content Skip to navigation

Geldanlage

  • Provisionen verbieten: Finanzempfehlungen sind sehr oft fehlerhaft bis falsch, da Berater auf Provisionen angewiesen sind und einem Interessenkonflikt unterliegen.
  • Die Aufsicht über alle Finanzvermittler muss bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zusammengeführt werden.

Geldanlage

Aktuelles

Seiten

39 Einträge
Dienstag, 21. Dezember 2010
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Kein einseitiges Anpassungsrecht der Bank bei unwirksamer Zinsklausel

Urteil des BGH vom 21.12.2010 (XI ZR 52/08)
Eine Bank kann bei einer unwirksamen Zinsklausel langfristiger Sparverträge (hier: 15 Jahre) nicht einseitig die Zinsen anpassen. Auf die berechtigten Interessen der Sparer ist Rücksicht zu nehmen, wobei die "Zeitreihe WZ9816" der Deutschen...
Donnerstag, 16. Dezember 2010
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Index-Zertifikate stellen keine riskantere Anlageform dar als vergleichbare Investmentfonds

Urteil des OLG Düsseldorf vom 16.12.2010 (I-6 U 200/09)
Die Einteilung in Risikoklassen bei Anlageberatungsgesprächen unter Verwendung sogenannter Likert-Skalen, die eine abgestufte Beantwortung ermöglichen, ist nicht zu beanstanden. Ein Index-Zertifikat weist durch die Streuung ein...
Dienstag, 30. November 2010
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Zahlungsfluss der Rückvergütungen hat keine Auswirkung auf Aufklärungspflichten

Urteil des OLG Stuttgart vom 30.11.2010 (6 U 2/10)
Für die Aufklärungspflichten einer beratenden Bank ist es unerheblich, ob sie die ihr zufließenden Rückvergütungen direkt von der Fondsgesellschaft oder einer zwischengeschalteten Vertriebsfirma erhalten hat.

Dienstag, 2. November 2010
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Keine Aufklärungspflicht bei Festpreisgeschäften - hier Verkauf von Zertifikaten

Urteil des OLG Karlsruhe vom 02.11.2010 (17 U 62/10)

Bei einem Wertpapiereigengeschäft mit Festpreis muss die Bank ihre Kunden nicht über die Verkaufsmarge aufklären.

Donnerstag, 28. Oktober 2010
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Keine Falschberatung bei der Empfehlung von Indexzertifikaten für konservative Anleger

Urteil des OLG Hamburg vom 28.10.2010 (6 U 114/09)
Die Anlage in ein Indexzertifikat ist gegenüber einer einzelnen Aktie aufgrund der Streuung weniger risikoreich. Empfiehlt eine Bank einem konservativem Anleger ein solches Zertifikat, handelt sie anlegergerecht.
Freitag, 22. Oktober 2010
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Auch bei Vermögensverwaltungsverträgen muss über Rückvergütungen aufgeklärt werden

Urteil des LG Karlsruhe vom 22.10.2010 (5 O 229/10)
Ein Verbraucher hat Anspruch auf Auskünfte aus einem Vermögensverwaltungsvertrag. Dies umfasst auch an die Bank gezahlte Rückvergütungen oder Provisionen. Die Verjährungsfrist beginnt mit erstmaligem Auskunftsverlangen.
Donnerstag, 21. Oktober 2010
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Kein Schadensersatz bei Verkauf von Lehman-Zertifikaten

Urteil des OLG Frankfurt vom 21.10.2010 (9 U 151/09)
Eine Bank, die wachstumsorientierten Anlegern Zertifikate empfiehlt, berät anleger- und objektgerecht. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Kunden in der Vergangenheit bereits Zertifikatkäufe bei dem empfehlenden Kreditinstitut getätigt...
Mittwoch, 20. Oktober 2010
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Aufklärungspflichten bei Rückvergütungen durch Prospekt ausreichend

Urteil des OLG Bamberg vom 20.10.2010 (3 U 41/10)
Eine Sparkasse kann im Rahmen eines Anlageberatungsvertrages ihre Aufklärungspflichten hinsichtlich erhaltener Rückvergütungen durch rechtzeitige Übergabe des Emissionsprospektes erfüllen. Hierbei ist es ausreichend, wenn die Kosten der...
Donnerstag, 14. Oktober 2010
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Widerrufsrecht beim telefonischen Verkauf von Zertifikaten

Urteil des LG Krefeld vom 14.10.2010 (3 O 49/10)
Betreibt eine Bank ihr Geschäft dergestalt, dass sie auch unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln Finanzdienstleistungen anbieten könnte, so ist beim telefonischen Verkauf von Zertifikaten anzunehmen, dass ein...
Dienstag, 12. Oktober 2010
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Ausländischer Broker kann bei sittenwidriger Schädigung in Deutschland verklagt werden

Urteil des BGH vom 12.10.2010 (XI ZR 394/08)
Hat ein ausländisches Brokerunternehmen Kenntnis von der vorsätzlichen sittenwidrigen Schädigung eines Kunden durch einen mit ihm zusammen arbeitenden Vermittler, haftet es für den entstandenen Schaden. Diese Kenntnis hat es beispielsweise dann...

Seiten

39 Einträge