Skip to content Skip to navigation

Geldanlage

  • Provisionen verbieten: Finanzempfehlungen sind sehr oft fehlerhaft bis falsch, da Berater auf Provisionen angewiesen sind und einem Interessenkonflikt unterliegen.
  • Die Aufsicht über alle Finanzvermittler muss bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zusammengeführt werden.

Geldanlage

Aktuelles

Seiten

27 Einträge
Freitag, 19. Dezember 2008
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Kaupthing-Geschädigte: Wichtige Weihnachtspost nicht vergessen

Kaupthing-Geschädigte müssen bis zum 30.12.2008 ihre Anträge auf Teilnahme am Entschädigungsverfahren in Island einreichen. Wer keinen Antrag stellt, verliert den Anspruch auf eine Entschädigung über das Einlagensicherungssystem. Nähere Informationen sowie der Link zum Antrag stehen auf den...
Montag, 15. Dezember 2008
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Dresdner Bank wegen Alpha-Zertifikat verurteilt

Urteil des LG Hamburg vom 15.12.2008 (318 O 4/08)
Nach Auffassung des Landgerichts Hamburg handelt es sich bei Alpha-Zertifikaten um "reine Spekulationspapiere mit Wettcharakter". Daher macht sich eine Bank schadensersatzpflichtig, wenn sie diese an Privatkunden als Alternative zu einem...
Freitag, 28. November 2008
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Sparkasse haftet nicht wegen fehlerhafter Beratung bei Lehman Brothers Zertifikaten

Urteil des LG Frankfurt a.M. vom 28.11.2008 (2-19 O 62/08)
Die Sparkasse haftet nur, wenn die geschädigten Anleger einen Beratungsfehler beweisen können. Dies gelang den Verbrauchern im vorliegenden Fall nicht.
Dienstag, 18. November 2008
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Initiatoren bei Steuersparmodellen haften bei Verschweigen von wichtigen Informationen

Urteil des OLG München vom 18.11.2008 (5 U 2856/08)
Nach Ansicht des Oberlandesgerichtes (OLG) München ist der gesetzliche Vertreter einer Treuhandkommanditistin persönlich schadensersatzpflichtig, wenn er den Anlegern bedeutsame Informationen über eine drohende Abwicklung durch die...
Dienstag, 11. November 2008
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Unbestimmte Widerrufsbelehrung zulässig

In einer Widerrufsbelehrung nach dem Haustürwiderrufsgesetz ist der Zusatz zulässig, dass bei Widerruf des Kreditvertrages auch die "finanzierten verbundenen Geschäfte" nicht wirksam zustande kommen. Nicht entscheidend ist nach dem Urteil, dass das verbundene Anlagegeschäft genau bezeichnet ist.
Mittwoch, 5. November 2008
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Archiv
  • Dokumente
Dokument

Häufige Fragen zur Finanzkrise

Informationen für Verbraucher zur Finanzkrise. Was ist jetzt zu tun? Wie sicher ist mein Geld? Informationen und Beratung gibt es in jeder Verbraucherzentrale und auf den Websiten der Verbraucherzentralen.
Donnerstag, 30. Oktober 2008
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Urteile
Urteil

Bei fehlerhafter Anlageberatung keine Sammelklage möglich

Beschluss des BGH vom 30.10.2008 (III ZB 92/07)
Nach Ansicht des BGH können Schadensersatzansprüche gegen einen Anlageberater oder -vermittler wegen Verletzung der Pflichten aus einem Anlageberatungs- oder Auskunftsvertrag nicht Gegenstand eines Musterverfahrens sein.
Donnerstag, 23. Oktober 2008
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Erste Hilfe in der Finanzkrise: Telefonhotline

Ab morgen stehen die Finanzexperten der Verbraucherzentralen Betroffenen und Besorgten Rede und Antwort. Die durch das Bundesverbraucherministerium finanzierte Hotline ist montags bis freitags von 9.00 bis 21.00 Uhr zu erreichen.
Dienstag, 7. Oktober 2008
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Archiv
  • Dokumente
Dokument

Positionspapier zur steuerlichen Gleichbehandlung aller kapitalansparenden Vorsorgeprodukte

Fairer Produktwettbewerb und eine bedarfsgerechte Produktauswahl funktioniert nur unter der Voraussetzung einer gleichmäßigen Besteuerung aller Kapital ansparenden Vorsorgeprodukte. Der Verbraucherzentrale Bundesverband fordert, die Umsetzung des Jahressteuergesetzes 2009 dafür zu nutzen, die...
Dienstag, 7. Oktober 2008
  • Themen
  • Finanzen
  • Geldanlage
  • Archiv
  • Pressemitteilung
Pressemitteilung

Keine Zwei-Klassen-Gesellschaft bei Altersvorsorge-Produkten

Verbraucherzentrale Bundesverband fordert die steuerliche Gleichstellung von Altersvorsorgeprodukten im Zuge der Einführung der Abgeltungssteuer. Es ist nicht einzusehen, warum lang laufende Sparpläne stärker besteuert werden als Kapitallebensversicherungen.

Seiten

27 Einträge