Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Energiepolitik

  • Erneuerbare Energien kosteneffizient ausbauen: Mit der Förderung übermäßig teurer Technologien muss Schluss sein. 
  • Energieeffiziente Produkte fördern und kontrollieren: Verbraucher brauchen Unterstützung beim Energiesparen. Alle müssen an den Vorteilen der Energiewende beteiligt werden.
  • Energiewende soll sozial gerecht sein: Die Aufwärtsspirale der Energiepreise muss gestoppt werden.
  • Durch nachhaltige Investitionen Heizkosten senken: Hauseigentümer benötigen Planungssicherheit bei der energetischen Gebäudesanierung  - durch unabhängige, niederschwellige und qualifizierte Energieberatung.

Energiepolitik

Meldungen filtern

Aktuelles

Seiten

297 Einträge
Montag, 8. April 2019
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Onlinemeldung

Effizienz erhöhen, Energiewende sozialverträglich gestalten

Energetische Sanierung eines Dachstuhls

Das Verbändebündnis #effizienzwende - zu dem auch der Verbraucherzentrale Bundesverband gehört - hat die Bundesregierung aufgefordert, den energiepolitischen Stillstand zu beenden. Zugleich schlagen die Verbände 12 Maßnahmen vor, um die Energieeffizienz zu steigern und die Energiewende...

Freitag, 1. März 2019
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Pressemitteilung

Den Stromnetzausbau kosteneffizient planen und umsetzen

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) entscheidet derzeit über Annahmen zum Bedarf des Netzausbaus bis 2030/2035. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) begrüßt in seiner Stellungnahme den ersten Entwurf des Netzentwicklungsplans, fordert die BNetzA aber auf, in ihrem geplanten zweiten Entwurf...

Freitag, 8. Februar 2019
  • Themen
  • Politik
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Onlinemeldung

#vzbvfragt: Svenja Schulze

Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt und nukleare Sicherheit - vzbv

Kaufen Sie Online, oder im Tante Emma-Laden? In der Videoreihe „#vzbvfragt“ berichten Ministerinnen und Minister über ihre Verbrauchsgewohnheiten und ihre Sicht auf verbraucherpolitische Fragen. Heute auf dem roten Stuhl: Die Bundesministerin für Umwelt und nukleare Sicherheit, Svenja Schulze...

Donnerstag, 7. Februar 2019
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Pressemitteilung

Für mehr Transparenz bei den Netzentgelten

Der Bundesgerichtshof (BGH) verpflichtet die Bundesnetzagentur (BNetzA), die Transparenz bei den Netzentgelten einzuschränken. Vorausgegangen war ein Rechtsstreit zwischen Netzbetreibern und Regulierungsbehörde um die Veröffentlichung von Netzentgeltdaten. Der vzbv fordert mehr Transparenz bei...

Dienstag, 5. Februar 2019
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Onlinemeldung

Energiewende im Gebäudesektor voranbringen

Der Entwurf des Gebäudeenergiegesetzes muss nachgebessert werden, um die benötigten Impulse für die Energiewende und den Klimaschutz im Gebäudesektor zu setzen. Das fordert das Verbändebündnis „Gebäude-Allianz“, zu dem auch der vzbv gehört. In der aktuellen Form gefährde das Gesetz die...

Donnerstag, 31. Januar 2019
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
  • Themen
  • Vorstand
Pressemitteilung

Pleite war vorhersehbar

Pressefoto 4 Klaus Müller | Vorstand Verbraucherzentrale Bundesverband | Credit: vzbv - Gert Baumbach

Am 29.01.2019 hat der Energieversorger Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH (BEV) Insolvenz beantragt. Dazu ein Statement von Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbandes....

Montag, 28. Januar 2019
  • Themen
  • Vorstand
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Pressemitteilung

Richtiger Schritt in Richtung Energiewende

Die Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung („Kohlekommission“) hat am 26.01.2019 ihren Abschlussbericht vorgelegt. Sie hat darin Maßnahmen für den Zeitplan und die Finanzierung für den Ausstieg aus der Kohle bis zum Jahr 2038 empfohlen. Dazu Klaus Müller, Vorstand des vzbv....

Donnerstag, 24. Januar 2019
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Onlinemeldung

Für einen verbraucherfreundlichen CO2-Preis

Braunkohlekraftwerk, Windräder, Solarzellen - Energieerzeugung aus unterschiedlichen Quellen

Die Mehrheit der privaten Verbraucherinnen und Verbraucher unterstützt das Konzept einer staatlichen CO2-Bepreisung. In einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des vzbv sprachen sich 62 Prozent der Befragten für einen CO2-Preis für Strom und Wärme aus.

Freitag, 30. November 2018
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Onlinemeldung

Mehrheit für faire Finanzierung der Netzentgelte

Eine große Mehrheit der Verbraucherinnen und Verbraucher spricht sich für eine faire Finanzierung der Netzentgelte aus. So das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des vzbv. Die wichtigsten Informationen zum Thema Netzentgelte fasst ein Faktenblatt des vzbv zusammen.

Freitag, 30. November 2018
  • Themen
  • Energie
  • Energiepolitik
Dokument

Faktenblatt zu Netzentgelten

Der Strompreis hat sich für Verbraucherinnen und Verbraucher seit dem Jahr 2000 mehr als verdoppelt. Ein Grund dafür: Die Netzentgelte sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Mittlerweile bilden diese Gebühren für die Stromnetze den größten Kostenblock auf der Stromabrechnung vieler privater...

Seiten

297 Einträge