Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Internet

  • Alle persönlichen Daten müssen gleichermaßen rechtlich geschützt werden. Persönlichen Daten erheben, verwenden und an Dritte weitergeben. Das geht nur wenn die Nutzerinnen und Nutzer einwilligen. Denn die Kombination von scheinbar belanglosen Daten erlaubt es, Persönlichkeitsprofile zu erstellen – oft ohne Wissen der Verbraucher.
  • Wir fordern das Recht auf einen diskriminierungsfreien und chancengleichen Zugang zu Netzen und Inhalten. Die Anbieter müssen alle Datenpakete ohne Bevorzugung oder Benachteiligung einzelner Dienste oder Inhalte übertragen.

Internet

Aktuelles

Mittwoch, 6. März 2019
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
Onlinemeldung

Upload-Filter: Hauruck-Entscheidung verhindert

eingekettete Hände an Tastatur

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat sich an dem erfolgreichem Aufruf gegen eine vorgezogene Abstimmung über Uploadfilter beteiligt.

Freitag, 7. Juli 2017
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Themen
  • Europa
Onlinemeldung

Europäisches Verbraucherrecht auf dem Prüfstand

Das geltende europäische Verbraucherrecht erfüllt insgesamt seinen Zweck. Das ist das Ergebnis einer Evaluierung der Europäischen Kommission, die diese im Juni veröffentlicht hat. Für den vzbv ist das ein Signal für eine erfolgreiche Verbraucherpolitik. Nachholbedarf gebe es laut EU-Kommission...

Donnerstag, 19. Februar 2015
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
Onlinemeldung

Cookies nur mit Einwilligung

Anbieter digitaler Dienste sammeln mit Hilfe von Cookies und anderen Technologien persönliche Daten von  Verbrauchern.  Der vzbv fordert die Bundesregierung auf, die seit 2011 geltenden europäischen Regelungen zur Einwilligung endlich in nationales Recht umzusetzen. Der vzbv...