Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Internet

  • Alle persönlichen Daten müssen gleichermaßen rechtlich geschützt werden. Persönlichen Daten erheben, verwenden und an Dritte weitergeben. Das geht nur wenn die Nutzerinnen und Nutzer einwilligen. Denn die Kombination von scheinbar belanglosen Daten erlaubt es, Persönlichkeitsprofile zu erstellen – oft ohne Wissen der Verbraucher.
  • Wir fordern das Recht auf einen diskriminierungsfreien und chancengleichen Zugang zu Netzen und Inhalten. Die Anbieter müssen alle Datenpakete ohne Bevorzugung oder Benachteiligung einzelner Dienste oder Inhalte übertragen.

Internet

Meldungen filtern

Aktuelles

Montag, 4. Februar 2019
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Themen
  • Wirtschaft
Dokument

Verbraucherrechte auf Web-Plattformen durchsetzen

Das Bundeskartellamt hat den Markt der Vergleichsportale im Internet untersucht. Zu dieser Untersuchung hat der Verbraucherzentrale Bundesverband nun eine Stellungnahme veröffentlicht. Beachtenswert sind die Methoden der Portale, um Anbieter je nach gezahlter Provision in den Suchergebnissen zu...

Dienstag, 8. Mai 2018
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Themen
  • Wirtschaft
Onlinemeldung

Produkthaftung an digitale Herausforderungen anpassen

Quelle: vege - Fotolia.com

Das deutsche Produkthaftungsgesetz, ist aus Sicht des vzbv nicht in der Lage die Haftungsfragen, die sich im digitalen Zeitalter stellen, adäquat zu regeln. Die zunehmende technische Komplexität und eine durch die Vernetzung von Geräten bedingte Vielzahl möglicher Schadensverursacher stellen...

Mittwoch, 31. Januar 2018
  • Themen
  • Rechtsdurchsetzung
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Themen
  • Wirtschaft
Onlinemeldung

EuGH entscheidet über Informationspflicht von Online-Anbietern

Online-Händler wie Amazon müssen ihre Kontaktdaten leicht zugänglich auf ihrer Webseite präsentieren

Der Bundesgerichtshof hat nach einer Klage des vzbv gegen Amazon den Europäischen Gerichtshof eingeschaltet. Der EuGH soll klären, in welchem Umfang Online-Anbieter laut europäischer Verbraucherrechte-Richtlinie verpflichtet sind, Kunden auf Ihrer Internetseite über Möglichkeiten der...

Dienstag, 14. November 2017
  • Themen
  • Europa
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
Pressemitteilung

Vertragsrecht 4.0: Verbraucher online besser schützen

Die EU-Institutionen verhandeln derzeit über den Richtlinienentwurf zur Bereitstellung von digitalen Inhalten. Im Kern geht es dabei um die Frage, wie das Vertragsrecht an die Bedingungen einer zunehmend digitalisierten Welt anzupassen ist. Der vzbv fordert klare europäische Regeln, unter...

Mittwoch, 26. Juli 2017
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Themen
  • Wirtschaft
Onlinemeldung

Onlinehandel: Verbote von Plattformen sind nicht im Interesse von Verbrauchern

Der Generalanwalt des EuGH plädiert dafür, dass Markenhersteller ihren Fachhändlern verbieten dürfen, ihre Produkte auf Onlineplattformen zu verkaufen. Laut vzbv schränkt das die Angebotsvielfalt für Verbraucher ein.

Freitag, 7. Juli 2017
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Themen
  • Politik
  • Forderungen
  • Themen
  • Wirtschaft
Pressemitteilung

G20: Verbraucherinteressen Gewicht geben

Digitaler Verbraucherschutz

Auf dem G20-Gipfel am 7. und 8. Juli 2017 steht neben traditionellen Themen wie Wirtschaftswachstum und Finanzmarktregulierung auch die Digitalisierung auf der Tagesordnung. Der vzbv fordert, dass die Belange der Verbraucher in der Abschlusserklärung explizit berücksichtigt werden.

Donnerstag, 9. Juni 2016
  • Themen
  • Wirtschaft
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
Onlinemeldung

Digitaler Binnenmarkt: Richtlinie zu digitalen Inhalten

Die Justizminister der Europäischen Union haben sich auf eine gemeinsame Vorgehensweise zum Richtlinienvorschlag der Kommission zu digitalen Inhalten verständigt. Der vzbv begrüßt das klare Votum des Ministerrats für einen kohärenten Ansatz im Gewährleistungsrecht, gleich ob es sich um digitale...

Freitag, 5. Februar 2016
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Themen
  • Wirtschaft
Onlinemeldung

Individuelle Preise transparent machen

Ein und dasselbe Produkt, zwei unterschiedliche Preise – je nach Käufer. Im Onlinehandel ist das grundsätzlich möglich. Sollten sich solche individuellen Preise etablieren, sieht der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) die Gefahr sinkender Markttransparenz und steigender Preise.

Mittwoch, 15. April 2015
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Themen
  • Wirtschaft
Onlinemeldung

Google muss Transparenz für Verbraucher herstellen

Die Europäische Kommission hat angekündigt, gegen Google eine Beschwerde wegen Missbrauchs seiner beherrschenden Stellung einzulegen. Nach Einschätzung der Kommission bevorzuge Google bei seiner Suchmaschine eigene Dienste und schade damit den Verbrauchern.