Skip to content Skip to navigation Logo Verbraucherzentrale Bundesverband

Internet

  • Alle persönlichen Daten müssen gleichermaßen rechtlich geschützt werden. Persönlichen Daten erheben, verwenden und an Dritte weitergeben. Das geht nur wenn die Nutzerinnen und Nutzer einwilligen. Denn die Kombination von scheinbar belanglosen Daten erlaubt es, Persönlichkeitsprofile zu erstellen – oft ohne Wissen der Verbraucher.
  • Wir fordern das Recht auf einen diskriminierungsfreien und chancengleichen Zugang zu Netzen und Inhalten. Die Anbieter müssen alle Datenpakete ohne Bevorzugung oder Benachteiligung einzelner Dienste oder Inhalte übertragen.

Internet

Aktuelles

Mittwoch, 18. November 2009
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Kreditdatenklau: Banken müssen Kunden informieren

Banken müssen ihre Kunden schnellstmöglich informieren, ob deren Kreditkarten vom aktuellen Datenklau betroffen sind. Das fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Zudem müssten die Karten zügig ausgetauscht werden, wenn der Verdacht besteht, dass Daten an Unbefugte gelangt sind...
Donnerstag, 12. November 2009
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Mehr Verbraucher- und Datenschutz in Sozialen Netzwerken

Die Anbieter Xing, MySpace, Facebook, Lokalisten, Wer-kennt-Wen und StudiVZ verpflichteten sich in Unterlassungserklärungen, bestimmte Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen nicht mehr zu verwenden. So verzichten Anbieter künftig darauf, von Nutzern eingestellte Inhalte nach ihrem...
Donnerstag, 12. November 2009
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Podcasts
Podcast

vzbv mahnt größte Anbieter Sozialer Netzwerke ab

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat gravierende Rechtsverstöße auf den Internetseiten der größten Anbieter Sozialer Netzwerke abgemahnt. Diese Abmahnungen waren erfolgreich. Die Anbieter Xing, MySpace, Facebook, Lokalisten, Wer-kennt-Wen und StudiVZ verpflichteten sich in...
Mittwoch, 11. November 2009
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Geltendes Datenschutzrecht greift zu kurz

Nach wie vor müssen Verbraucher erst eine vorfomulierte Einverständniserklärung durchstreichen, um eine Weitergabe ihrer Daten zu Zwecken der Briefwerbung zu verhindern. So entschied der Bundesgerichtshof anlässlich einer Klage des vzbv gegen den Anbieter der Kundenkarte HappyDigits.
Dienstag, 3. November 2009
  • Themen
  • Digitale Welt
  • Internet
  • Archiv
  • Pressemitteilungen
Pressemitteilung

Quelle-Insolvenz: Kundendaten müssen gelöscht werden

Seit Sonntag 6 Uhr ist klar: Der Ausverkauf von Quelle hat begonnen. Überhaupt nicht ist klar, was mit den Kundendaten geschieht. "Der Insolvenzverwalter muss dafür sorgen, dass Kundendaten nach Abwicklung aller Vertragsbeziehungen gelöscht werden", so vzbv-Vorstand Gerd Billen.